Red Bull Salzburg

Óscar García: "Gelingt der Titel, ist das ein größeres Verdienst"

Salzburg-Trainer Óscar García erklärt, wie er mit den Abgängen der Topspieler umgeht.

Salzburg-Trainer Óscar García denkt weiter positiv.  SN/GEPA pictures
Salzburg-Trainer Óscar García denkt weiter positiv.

Salzburg-Trainer Óscar García ist nicht zu beneiden. Der 43-Jährige verlor mit Jonatan Soriano den nächsten hochkarätigen Spieler nach Martin Hinteregger, Naby Keïta und Dayot Upamecano.

Bernardo, Upamecano und Soriano wechselten noch dazu während der aktuellen Saison. Dennoch liegen die Bullen an der Spitze der Tabelle. Das beweist auch, dass die Salzburger im Vergleich zu den Rivalen in der Bundesliga einen um vieles hochwertigeren Kader besitzen.

Lesen Sie den ganzen Artikel mit dem SN-Digitalabo Sie sind bereits Digitalabonnent?

Abo Icon Digital

Digitalabo gratis testen

Testen Sie jetzt das Digitalabo der SN 7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Digitalabo weiter testen

Ihr 7 Tage Testabo ist bereits abgelaufen. Jetzt verlängern und weitere 30 Tage kostenlos testen.

Aufgerufen am 19.06.2018 um 07:55 auf https://www.sn.at/sport/fussball/red-bull-salzburg/scar-garca-gelingt-der-titel-ist-das-ein-groesseres-verdienst-109750