Fußball

Salzburger Mädchen kickten mit der ÖFB-Kapitänin Schnaderbeck

Viktoria Schnaderbeck, Profi-Fußballerin bei Bayern München und Kapitänin des österreichischen Nationalteams, war zu Gast in Salzburg. Sie unterstützt das Projekt "kick mit", das Mädchen für Bewegung und Sport begeistern soll.

Die Mädchen in der Volksschule Nonntal waren begeistert von Viktoria Schnaderbeck.  SN/kick mit salzburg/michael leitner
Die Mädchen in der Volksschule Nonntal waren begeistert von Viktoria Schnaderbeck.

Wegen ihrer Knieverletzung kann Viktoria Schnaderbeck das ÖFB-Team nicht bei den WM-Qualifikationsspielen gegen Israel (Donnerstag, 20.30 Uhr in der Südstadt) und auswärts gegen Spanien unterstützen. Dafür war die Freude groß bei den jungen Teilnehmerinnen der Aktion "kick mit", die in der Volksschule Nonntal mit Schnaderbeck trainieren durften.

Das Projekt läuft in Salzburg bereits seit einem Jahr, zudem gibt es Standorte in Wien und Lustenau. kick mit setzt Mädchen im Alter von 6 bis 21 Jahren über den Ballsport in Bewegung und weckt durch positive Erlebnisse ein dauerhaftes Interesse für Sport und Bewegung. Dabei wird ein besonderer Schwerpunkt auf Mädchen mit Migrationshintergrund und sozialer Benachteiligung gelegt.

Die steirische Sympathieträgerin verriet den Spielerinnen nicht nur Tipps und Tricks, sondern stand auch für Selfies und Autogramme zur Verfügung. Sie selbst zeigte sich von kick mit begeistert: "Das Projekt hat mich von Anfang an extrem begeistert, aber auch berührt. Ich bin der Meinung, dass im Sport, aber auch im alltäglichen Leben Geschlecht, Herkunft, Religion oder sexuelle Orientierung keine Rolle spielen dürfen."

Allein in diesem Jahr wurden über 600 Kinder im Alter von 6 bis 16 Jahren und rund 30 Jugendliche im Alter von 16 bis 21 Jahren im Projekt kick mit österreichweit betreut. Gemeinsam mit dem Österreichischen Fußball-Bund, The SOL Foundation und der Laureus Sport for Good Foundation als Partner soll in den nächsten Jahren nicht nur möglichst vielen Kindern die Freude am Ball vermittelt, sondern auch weiterführende Ausbildungsmöglichkeiten geschaffen werden.

Viktoria Schnaderbeck: "Durch Sport und durch das Projekt kick mit kann man wichtige Werte wie Respekt, Toleranz, Chancengleichheit und Mitmenschlichkeit transportieren. Genau für diese Werte stehe auch ich als Mensch und Athletin."

kick mit-Projektleiterin Salzburg Birgit Obermann sagte: "kick mit ist ein großartiges Projekt, das Mädchen die Möglichkeit bietet, eigene Stärken zu entdecken, Talente auszubauen und Räume zu erobern. Eine Trainingsstunde mit einer österreichischen Nationalspielerin wie Viktoria Schnaderbeck ist für die Mädchen eine tolle Chance, um Vorbilder im Frauenfußball hautnah kennenzulernen, persönliche Fragen zu stellen und eigene Perspektiven zum Thema Frauenfußball zu entwickeln."

Infos: www.kickmit.at und facebook.com/kickmit.at. Kontakt: klein@kickmit.at

Quelle: SN

Aufgerufen am 23.10.2018 um 05:04 auf https://www.sn.at/sport/fussball/salzburger-maedchen-kickten-mit-der-oefb-kapitaenin-schnaderbeck-20808616

Kommentare

Schlagzeilen