Fußball

St. Johann bezwingt Austria Salzburg mit 3:0

Eugendorf und Saalfelden trennten sich im zweiten Samstags-Derby mit 1:1 - Grödig und Anif an der Westliga-Spitze weiterhin souverän

St. Johann bezwingt Austria Salzburg mit 3:0 SN/krugfoto/Krug Daniel jun.
Benjamin Ajibade (r.) und Mario Krimbacher trafen gegen die Austria.

Nachdem sich am Freitag bereits der SAK und Seekirchen mit 1:1 getrennt hatten, war das Derby zwischen St. Johann und Austria Salzburg letztlich eine klare Sache. Die Pongauer hatten schon nach zehn Minuten die Riesenchance auf die Führung, doch Mario Krimbacher scheiterte vom Elferpunkt an Stefan Ebner. Nur zehn Minuten später musste sich der Austria-Keeper dann aber Leonardo Barnjak geschlagen. Kurz vor dem Pausenpfiff machte auch noch Krimbacher seinen Elferfehlschuss wett, indem er per Kopf auf 2:0 stellte.

Nach dem Seitenwechsel wurde die Austria vor allem durch Weitschüsse von Ernst Öbster gefährlich, doch Keeper Andreas Hettegger ließ sich aus der Distanz nicht bezwingen. Schließlich machte St. Johann mit dem 3:0 durch Benjamin Ajibade (82.) alles klar. Dennoch sorgte die Austria noch zwei Mal für Aufregung. Erst wurde Coach Didi Emich vom Schiedsrichter auf die Tribüne verwiesen, dann traf der eingewechselte Damir Borozni noch an die Stange.

Eugendorf vor der Pause im Pech

Keinen Sieger gab es am Samstag im zweiten Salzburger Derby zwischen Eugendorf und Saalfelden. In der ersten Halbzeit erspielten sich die Flachgauer einige gute Chancen, brachten den Ball aber nicht im Kasten der Gäste unter. So hatte etwa Wolfgang Suppan mit einem Stangentreffer Pech. Zudem kratzte Zoltan Kiss einen Schuss von Andreas Schobesberger im letzten Moment von der Linie.

Nach der Pause kamen auch die Gäste aus Saalfelden besser ins Spiel. In Führung ging trotzdem Eugendorf, nachdem Suppan eine Flanke am langen Pfosten spektakulär übernommen hatte (63.). Die Pinzgauer warfen nun alles nach vorn und wurden dafür noch mit dem Ausgleich belohnt. Ermin Hasic stellte mit einem strammen Flachschuss den 1:1-Endstand her (82.).

Siege für Grödig und Anif

Keine allzu große Mühe hatte Grödig mit den Gästen aus Wörgl. Leonardo Lukacevic (11.), Mersudin Jukic (28., 65.) und Julian Feiser (60.) schossen die Salzburger mit

4:0 in Front. Danach ließ man die Zügel etwas schleifen und kassierte durch Emil Bubalo (83.) und Manuel Sailer (88.) noch zwei Gegentreffer.

Anif ging in Hohenems durch Manuel Krainz (16.) in Führung, kassierte aber nur wenig später per Strafstoß den Ausgleich (23.). Eyüp Erdogan (35.) schoss die Salzburger noch vor der Pause erneut in Front. Als dann Hohenems-Keeper Lang mit Rot vom Platz flog (70.) und Manuel Krainz auf 3:1 erhöhte (75.), war die Partie endgültig gelaufen.

Quelle: SN

Aufgerufen am 23.09.2018 um 08:35 auf https://www.sn.at/sport/fussball/st-johann-bezwingt-austria-salzburg-mit-30-990895

Schlagzeilen