Fußball

Trennung von McLaren und Honda beschlossene Sache

Das Ende der erfolglosen Partnerschaft zwischen dem britischen Formel-1-Traditionsrennstall McLaren und dem japanischen Autobauer Honda nach dieser Saison soll beschlossene Sache sein. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge soll vor dem Großen Preis von Singapur die neue Zusammenarbeit von McLaren mit dem französischen Hersteller Renault verkündet werden. Honda soll zu Toro Rosso wechseln.

Honda wechselt offenbar zu Toro Rosso.  SN/APA (AFP)/ANDREJ ISAKOVIC
Honda wechselt offenbar zu Toro Rosso.

Zur Saison 2015 war Honda bei McLaren wieder eingestiegen. Das britisch-japanische Team wollte an die Erfolge der ruhmreichen Vergangenheit anknüpfen, doch die Partnerschaft wurde zur sportlichen Dauer-Farce. Vor allem der zweifache Weltmeister Fernando Alonso litt unter dem zu schwachen und unzuverlässigen Turbo-Motor der Japaner. Der Wechsel zu Renault dürfte ihn besänftigen: Mit den Franzosen holte der mittlerweile 36-Jährige 2005 und 2006 den WM-Titel.

Quelle: Apa/Dpa

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 28.09.2020 um 06:47 auf https://www.sn.at/sport/fussball/trennung-von-mclaren-und-honda-beschlossene-sache-17394199

Schlagzeilen