Unterhaus

Nach Derbysieg flogen in Bischofshofen die Fäuste

Bischofshofen feierte am Freitag einen 2:1-Sieg gegen Grödig. Doch das Sportliche rückte nach einem Handgemenge samt Polizeieinsatz in den Hintergrund.

Vait Ismaili (r.) war nach dem 2:1-Sieg gegen Grödig in ein Gerangel verwickelt. SN/krugfoto/Krug Daniel sen.
Vait Ismaili (r.) war nach dem 2:1-Sieg gegen Grödig in ein Gerangel verwickelt.

Die Freude über den zweiten Saisonsieg währte beim Aufsteiger Bischofshofen nicht lange. Im Kabinentrakt der Pongauer kam es zwischen BSK-Kicker Vait Ismaili und Grödig-Spieler Luka Radulovic zu einem Handgemenge. Schon am Spielfeld waren sie aneinandergeraten, nach einem Zweikampf mit Radulovic musste der eingewechselte Ismaili in der 71. Minute wieder runter vom Feld.

Da sich keiner der beiden Vereine offiziell äußern wollte, ist bisher noch nicht klar, wer das Gerangel ausgelöst hat. Fakt ist: Die Polizei fuhr am BSK-Gelände vor und Radulovic musste ins Krankenhaus.

Nun zum Sportlichen: Bischofshofen nützte nach fünf Minuten einen schweren Grödig-Patzer eiskalt aus und ging durch Simon Schilchegger in Führung. Nach 65 Minuten baute Lukasz Pielorz den Vorsprung per Kopf aus. Mit dem Anschlusstreffer von Sebastian Hölzl wurde eine spannende Schlussphase eingeläutet. Grödig drückte auf den Ausgleich, doch der starke BSK-Goalie Fritz Kühleitner hielt seiner Mannschaft die knappe Führung fest. Da auch Bischofshofen aus seinen Konterchancen kein Kapital mehr schlagen konnte, blieb es letztendlich beim 2:1.

Einen Rückschlag musste Seekirchen hinnehmen. Die Überraschungsmannschaft kassierte beim Aufsteiger Reichenau eine 0:1-Niederlage. Nach einem schweren Fehler der gesamten Seekirchen-Defensive gingen die Tiroler nach 25 Minuten in Führung. In der zweiten Halbzeit drückten die Flachgauer auf den Ausgleich, doch die Elf von Trainer Alexander Schriebl hatte im Abschluss kein Glück. "Die Leistung hat gepasst. Es war ein unnötige Niederlage", erklärte Seekirchens Sportlicher Leiter Mario Lapkalo nach der zweiten Saisonpleite.
Freitag - Regionalliga West:Bischofshofen - Grödig 2:1 (1:0). Tore: Schilchegger (5.), Pielorz (65.); Hölzl (66.). 250, Weghofer. Reichenau - Seekirchen 1:0 (1:0). Tor: Milenkovic (25.). 350, Ristoskov.

Aufgerufen am 14.11.2019 um 11:50 auf https://www.sn.at/sport/fussball/unterhaus/nach-derbysieg-flogen-in-bischofshofen-die-faeuste-39510922

Schlagzeilen