Fußball

Verletzung bei Rapids Hofmann weniger schlimm als befürchtet

Verteidiger Maximilian Hofmann wird Österreichs Fußball-Rekordmeister Rapid Wien nur kurze Zeit nicht zur Verfügung stehen. Der 23-Jährige sollte trotz eines Außenbandrisses im linken Knöchel ab Mitte Februar wieder einsatzbereit sein, gab der Verein bekannt. Hofmann hatte sich im Testspiel gegen Piast Gliwice im Trainingslager in Spanien verletzt, am Dienstag folgte eine MR-Untersuchung in Wien.

Der Verteidiger wird Rapid zwei, drei Wochen fehlen.  SN/APA/HERBERT NEUBAUER
Der Verteidiger wird Rapid zwei, drei Wochen fehlen.

Damit dürften die Hütteldorfer in dieser Transferperiode keinen neuen Spieler mehr verpflichten.

Quelle: APA

Aufgerufen am 16.11.2018 um 10:47 auf https://www.sn.at/sport/fussball/verletzung-bei-rapids-hofmann-weniger-schlimm-als-befuerchtet-479176

Schlagzeilen