Fußball

Video: Red Bull Salzburg präsentiert neuen Trainer

Alles neu bei Red Bull Salzburg: Der Fußballmeister geht mit Cheftrainer Roger Schmidt und Sportdirektor Ralf Rangnick in die nächste Saison. Das neue Betreuerteam wurde am Montag präsentiert. Die Pressekonferenz zum Nachlesen.

13.38 Uhr: Die Pressekonferenz ist beendet. Ralf Rangnick und Roger Schmidt verabschieden sich von den Journalisten aus dem In- und Ausland. Das Duo reist nun mit der Mannschaft direkt zum Trainingslager nach Leogang. Auch die SN verabschieden sich aus dem Salzburger EM-Stadion. Vielen Dank für Ihr Interesse.

13.37 Uhr: Das erste Pflichtspiel für die Mozartstädter wird die zweite Qualifikationsrunde der Champions League sein. Gegner ist entweder der Meister aus Luxenburg oder San Marino. "Wir werden mit großem Respekt an die Aufgabe herangehen."

13.35 Uhr: Weitere Details werden gelüftet: Schmidt hat einen Vertrag für zwei Jahre unterschrieben, Ralf Rangnick für drei. Rangnick wird in den nächsten Wochen nach Salzburg ziehen: "Ich bin auf Wohungssuche."

13.33 Uhr: Ralf Rangnick: "Wir sind alle heiß auf die kommenden Aufgaben. Wir wollen begeisternden Fußball zeigen. Bei der EURO bin ich bei manchen Spielen auf dem Sofa eingeschlafen - das sollte bei Spielen von Red Bull Salzburg und RB Leipzig tunlichst nicht passieren."

13.29 Uhr: Heute um 14 Uhr wird Roger Schmidt die Mannschaft zum ersten Mal kennenlernen: "Es ist für mich und die Spieler ein Neuanfang - das ist natürlich immer auch eine Chance. Uns erwarten bis zum Saisonstart drei harte und intensive Wochen."

13.25 Uhr: Angesprochen auf seine krankeitsbedingte Auszeit (Burn-Out) im letzten Jahr muss Ralf Rangnick lächeln: "Mir geht es so gut wie schon lange nicht."

13.23 Uhr: Rangnick spricht über die Nachwuchsarbeit: "Red Bull hat eine tolle Akademie. Wenn wir fantastische Arbeit im Jugendbereich leisten, werden die Besten auch oben in der ersten Mannschaft spielen."

13.21 Uhr: Über mögliche Neuverpflichtungen wollen Rangnick und Schmidt noch keine Angaben machen: "Es gilt zunächst die Spieler kennenzulernen und ihre Stärken zu analysieren."

13.18 Uhr: Vorstandsmitglied Volker Viechtbauer dankt Niko Kovac für seine langjährige Arbeit bei Red Bull Salzburg. Kovac wird künftig nicht mehr im Betreuerstab der Salzburger sein.

13.15 Uhr: Wie will Rangnick seine Ziele erreichen? "Wir wollen versuchen, den bestmöglichen Mann für jede Position zu kriegen. Aber über allem steht: Wenn jeder immer aufs Neue dazulernen will, haben wir eine gute Grundlage."

13.13 Uhr: Ralf Rangnick ist nach seinem Burn-Out rasch wieder in das Fußballgeschäft zurückgekehrt. Eine Überraschung für den neuen Sportdirektor? "Es war ja klar, dass es jetzt wieder losgehen kann. Ich wollte aber nur wieder anfangen, wenn der Club zu mir passt - und umgekehrt. Das ist jetzt bei Red Bull der Fall. Es ist eine riesige Herausforderung, das hier zu machen."

13.08 Uhr: Den Abschied von Paderborn hat sich Schmidt nicht leicht gemacht: "Der Weggang fiel mir sehr schwer und war sehr emotional. Aber so etwas gehört im Trainergeschäft einfach dazu."

13.05 Uhr: "Ich habe als Cheftrainer die Verantwortung. Wenn wir verlieren, habe ich die Verantwortung. Aber dennoch bin ich ein Teamplayer. Ich bin in Salzburg, weil ich besser werden möchte und in diesem Umfeld dazulernen kann", freut sich Schmidt auf seine neue Aufgabe.

13.02 Uhr: Roger Schmidt:"Bislang habe ich die österreichische Liga nicht in meinem ständigen Fokus gehabt. Ich bin ja eigentlich bis letzten Donnerstag davon ausgegangen, dass ich beim SC Paderborn bleibe."

13.00 Uhr: Was die neuen Aufgaben von Ralf Rangnick bei Red Bull sein werden? "In Leipzig wollen wir den sofortigen Aufstieg. In Salzburg gilt es vor allem die Zuschauer zurück ins Stadion zu bringen. Letztes Jahr gab es Heimspiele vor 3000 Zusehern, das hat in Deutschland jeder Drittligist.

12.59 Uhr: Roger Schmidt und Ralf Rangnick haben zuvor noch nicht zusammengearbeitet. Rangnick: "Wir haben am Donnerstag das erste Mal miteinander telefoniert und uns am Freitag das erste Mal persönlich getroffen. Wir haben schnell gemerkt, dass das eine Konstellation ist, die wirklich gut passen könnte."

12.58 Uhr:Ralf Rangnick war noch nie Sportdirektor eines Clubs. Neuland für den Deutschen? "Viele Aufgaben, die ich bei Red Bull übernehmen werde, habe ich auch schon bei meinen letzten Vereinen wie Hannover oder Stuttgart übernommen."

12.57 Uhr: "Für das Kennenlernen ist natürlich das Trainingslager ideal", so Schmidt. Gleich im Anschluss zu dieser Pressekonferenz bricht das Team zum Trainingscamp nach Leogang auf.

12.55 Uhr:Roger Schmidt: "Ich hätte mir eigentlich nicht gedacht, dass ich in der nächsten Saison einen anderen Verein trainiere als Paderborn. Die Aufgabe hat aber einen großen Reiz. Ich möchte mit Red Bull Salzburg in die Gruppenphase der Champions League. Nun steht aber im Vordergrund, die Mannschaft und das Trainerteam einmal kennenzulernen.

12.53 Uhr:Ralf Rangnick: "Den ersten Kontakt mit Red Bull gab es am Donnerstag. Die Gespräche mit Dietrich Mateschitz haben mich sofort überzeugt."

12.51 Uhr: Zunächst werden die neuen Betreuer vorgestellt: Ex-Paderborn-Coach Schmidt wird neuer Trainer, Rangnick Sportdirektor bei Red Bull Salzburg und RB Leipzig. Zudem wird Gerard Houllier Global Sports Director von Red Bull Soccer.

12.50 Uhr Begleitet wird das Duo vom sportlichen Koordinator der Bullen, Oliver Glasner.

12.48 Uhr: Die neue sportliche Führung von Red Bull Salzburg zeigt sich der Öffentlichkeit: Unter großem Blitzlichtgewitter treffen Roger Schmidt und Ralf Rangnick mit gut 15-minütiger Verspätung im Salzburger EM-Stadion ein.

12.34 Uhr: Der Presseraum ist mittlerweile bis auf den letzten Platz gefüllt. In wenigen Minuten sollte auch das neue Betreuerteam der Mozartstädter eintreffen. Noch stehen Rangnick und Co. im Stau.

12.30 Uhr: Der Beginn der Pressekonferenz verzögert sich: Noch haben Roger Schmidt und Ralf Rangnick den Presseraum im EM-Stadion nicht betreten.

12.20 Uhr: Roger Schmidt trainierte zuletzt den deutschen Zweitligisten SC Paderborn. Schmidt führte seine Elf auf den fünften Endrang der Tabelle. Ralf Rangnick coachte 2011 Schalke 04 und nahm sich dann krankheitsbedingt eine berufliche Auszeit.

12.15 Uhr: Herzlich willkommen aus dem Salzburger EM-Stadion. In wenigen Minuten präsentiert Fußballmeister Red Bull Salzburg sein Betreuerteam für die kommende Saison. Roger Schmidt wird bekanntlich neuer Cheftrainer der Bullen, Ralf Rangnick ist künftig Sportdirektor. Der Andrang der Medien ist sehr groß, knapp zehn Minuten vor Beginn der Präsentation ist der Presseraum im EM-Stadion bereits bestens gefüllt.

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 16.09.2021 um 08:34 auf https://www.sn.at/sport/fussball/video-red-bull-salzburg-praesentiert-neuen-trainer-5984485

Schlagzeilen