Fußball

"Wiederbelebtes" Inter absolviert Härtetest bei Leader Juve

Das Gastspiel bei Serie-A-Tabellenführer Juventus Turin ist für den unter Coach Stefano Pioli wiederbelebten Großclub Inter Mailand am Sonntag der erste echte Härtetest. Nach sieben Siegen in Folge ist das gescheiterte 85-Tage-Experiment mit Trainer Frank de Boer vergessen. Inter tritt an, um Juventus' 27 Heimspiele währende Siegesserie zu beenden. Auch von der Champions League träumt man wieder.

Coach Stefano Pioli hat aus Inter wieder ein Siegerteam gemacht.  SN/APA (AFP)/GIUSEPPE CACACE
Coach Stefano Pioli hat aus Inter wieder ein Siegerteam gemacht.

Als de Boer im November gehen musste, lag Inter auf Platz acht. Unter Pioli sind Mauro Icardi und Co. inzwischen auf Rang vier geklettert, drei Punkte fehlen auf die Plätze zur Königsklasse, auf denen derzeit Juventus (51 Punkte/1 Spiel weniger), AS Roma (47) und SSC Napoli (45) liegen. "Das ist eine so starke Truppe mit so viel Qualität, für uns gibt es keine Grenzen", meinte Pioli vor dem "Derby d'Italia".

Von Mittelfeldmann Joao Mario erhielt Pioli viel Lob. "Er kennt die Liga gut und hilft dem Team taktisch. Nun gewinnen wir Spiele und müssen so weitermachen. Es reicht nicht, viel zu laufen. Man muss auch richtig laufen", stellte der Europameister mit Portugal trocken fest.

Quelle: Apa/Reuters

Aufgerufen am 20.11.2018 um 12:54 auf https://www.sn.at/sport/fussball/wiederbelebtes-inter-absolviert-haertetest-bei-leader-juve-448741

Schlagzeilen