Fußball-WM 2018 Zum WM-Schwerpunkt ...
WM 2018

Erste Frau zur Präsidentin Äthiopiens gewählt

In Äthiopien steht erstmals eine Frau an der Staatsspitze. Die Abgeordneten in Addis Abeba wählten Sahle-Work Zewde am Donnerstag einstimmig zur Präsidentin des ostafrikanischen Landes.

Kroatien präsentierte sich in einer schwierigen Gruppe stark SN/APA (AFP)/JOE KLAMAR
Kroatien präsentierte sich in einer schwierigen Gruppe stark

Die Diplomatin folgte auf den scheidenden Staatschef Mulatu Teshome. Sie hatte vor ihrer Wahl als UNO-Vertreterin bei der Afrikanischen Union (AU) gedient. Zuvor war sie Botschafterin ihres Landes in Frankreich, Dschibuti und im Senegal. Außerdem repräsentierte Sahle-Work Äthiopien bei der ostafrikanischen Regionalorganisation Igad.

Der bisherige Staatschef Mulatu war zuvor zurückgetreten. Er hatte das Amt seit 2013 inne. In Äthiopien hat der Präsident gemäß der Verfassung von 1995 vorwiegend repräsentative Aufgaben. Die Amtszeit beträgt sechs Jahre und kann einmal verlängert werden.

>>> Verfolgen Sie das Match Kroatien gegen Dänemark im SN-Liveticker!

Quelle: Apa/Ag.

Aufgerufen am 20.08.2019 um 11:42 auf https://www.sn.at/sport/fussball/wm-2018/erste-frau-zur-praesidentin-aethiopiens-gewaehlt-29811358

Kommentare

Schlagzeilen