Fußball-WM 2018 Zum WM-Schwerpunkt ...
WM 2018

FIFA ermittelt wegen leeren Plätzen in Jekaterinburg

Im Fußball-WM-Spiel zwischen Uruguay und Ägypten (1:0) in Jekaterinburg sind zahlreiche Plätze im Stadion leer geblieben. Nur die Tribünen hinter den Toren, die den Fans der beiden Mannschaften vorbehalten sind, waren gefüllt. Die Tickets für die Sektoren, die teilweise leer blieben, waren für Zuschauer mit russischem Pass reserviert und gemäß der FIFA auch mehrheitlich abgesetzt worden.

Karten wurden offenbar von Zwischenhändlern nicht abgesetzt SN/APA (AFP)/JORGE GUERRERO
Karten wurden offenbar von Zwischenhändlern nicht abgesetzt

Laut Weltverband wurden 32.378 der 33.061 verfügbaren Tickets verkauft. Ermittlungen sollen Aufschluss geben, weshalb das Stadion so schlecht (27.015 Zuschauer) gefüllt war.

Quelle: Apa/Ag.

Aufgerufen am 17.12.2018 um 08:18 auf https://www.sn.at/sport/fussball/wm-2018/fifa-ermittelt-wegen-leeren-plaetzen-in-jekaterinburg-29242486

Schlagzeilen