Fußball-WM 2018 Zum WM-Schwerpunkt ...
WM 2018

Frankreich-Teamchef Deschamps nannte wichtigste Faktoren

Die französischen Protagonisten haben am Tag vor dem Fußball-WM-Finale gegen Kroatien in Moskau fokussiert gewirkt. "Ruhe, Vertrauen und Konzentration", nannte Teamchef Didier Deschamps als wichtigste Faktoren in der Vorbereitung auf die Partie am Sonntag. Und Torhüter Hugo Lloris sagte: "Wir müssen weiter in unserer Blase bleiben und den Fokus aufrechterhalten."

Nicht noch einmal soll den Franzosen das Gleiche wie 2016 widerfahren, als sie bei der Heim-EM nach dem gewonnenen Halbfinale gegen Weltmeister Deutschland den vermeintlich sicher geglaubten Titel im Finale gegen Außenseiter Portugal noch aus den Händen gaben. "Es war schwierig für uns, aber so ist Fußball", sagte Lloris. "Wir wussten nicht, ob wir je eine zweite Chance erhalten würden. Nun haben wir die Möglichkeit, nach der WM-Trophäe zu greifen."

Aus Sicht von Deschamps ist die Mannschaft von 2016 mit der heutigen nicht vergleichbar. "14 Spieler waren damals noch nicht dabei. Und denjenigen, die dabei waren, wird diese Erfahrung helfen." Dass Gegner Kroatien über ein wesentlich älteres und routinierteres Team verfügt, sieht der 49-Jährige nicht als Nachteil. "Wir sind in diesem Turnier schon auf viele Mannschaften getroffen, die mehr Erfahrung hatten als wir."

Die Kroaten gaben sich am Tag vor dem Spiel entspannt. "Die ganze Welt schaut zu. Ich werde den Spielern keinen Druck machen, wir wollen nicht verkrampfen oder in Ehrfurcht erstarren", sagte Trainer Zlatko Dalic. "Wir sind hierhergekommen, um es zu genießen." Als wollte er die kroatische Lockerheit und Unbeschwertheit demonstrieren, hatte Dalic nach dem Sieg gegen England ein Video auf Instagram veröffentlicht, welches die Mannschaft zeigt, wie sie in ihrem Hotel bis in die frühen Morgenstunden den Finaleinzug feierte.

Neben dem Feiern und Genießen des historischen Erfolgs stand an den vergangenen Tagen bei den Kroaten die Regeneration im Vordergrund. "Wir haben nichts mehr zu trainieren, wir müssen uns nur ausruhen", betonte Dalic. Im Abschlusstraining am Samstag fehlte Ivan Perisic, der nicht nur wegen seiner beiden Scorerpunkte der überragende Spieler im Halbfinale gegen England gewesen war.

Quelle: Apa/Ag.

Aufgerufen am 22.01.2021 um 05:28 auf https://www.sn.at/sport/fussball/wm-2018/frankreich-teamchef-deschamps-nannte-wichtigste-faktoren-32197606

Schlagzeilen