Fußball-WM 2018 Zum WM-Schwerpunkt ...
WM 2018

Frankreichs Varane sieht Team nicht in Favoritenrolle

Der französische Teamverteidiger Raphael Varane sieht die "Equipe tricolore" nach dem Aus von Rekordweltmeister Brasilien bei der Fußball-WM in Russland nicht als Hauptanwärter auf den Titel. "Ich denke, es gibt keinen Favoriten", sagte der 25-Jährige am Samstag im französischen WM-Camp in Istra.

Verteidiger drückt auf die Euphoriebremse SN/APA (AFP)/KIRILL KUDRYAVTSEV
Verteidiger drückt auf die Euphoriebremse

Die Partie am kommenden Dienstag im Halbfinale in St. Petersburg gegen den Nachbarn Belgien sei schwer, betonte Varane, der in Lille und damit unweit der französisch-belgischen Grenze geboren ist. Er habe auch eine emotionale Beziehung zu Belgien, sagte Varane. Als kleiner Bub habe er dort an Fußball-Turnieren teilgenommen.

Frankreich war am Freitag in Nischni Nowgorod durch einen 2:0-Sieg im Viertelfinale gegen Uruguay zum sechsten Mal in ein WM-Halbfinale eingezogen. Varane hatte den Finalisten der Heim-EM vor zwei Jahren mit einem Kopfballtreffer in Führung gebracht. Im Achtelfinale hatten die Franzosen bereits Vizeweltmeister Argentinien mit 4:3 bezwungen.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 22.01.2021 um 10:30 auf https://www.sn.at/sport/fussball/wm-2018/frankreichs-varane-sieht-team-nicht-in-favoritenrolle-31398610

Schlagzeilen