Fußball-WM 2018 Zum WM-Schwerpunkt ...
WM 2018

Griezmanns Versprechen: Erster Uruguay-Besuch im Dezember

Antoine Griezmann sparte sich seinen Jubel für die Kabine auf. Als bekennendem Bewunderer des Landes Uruguay, dessen Kultur und nicht zuletzt dessen Fußball war es Frankreichs Topstar am Freitag fast schon unangenehm, die Südamerikaner aus der WM geschmissen zu haben. Im Dezember will der 27-Jährige das kleine Land erstmals selbst besuchen. Das hat er zumindest versprochen.

Griezman will endlich sein Lieblingsland besuchen SN/APA (AFP)/DIMITAR DILKOFF
Griezman will endlich sein Lieblingsland besuchen

Eine bedeutende Figur in Griezmanns Karriere war der Uruguayer Martin Lasarte, der ihm als Trainer von Real Sociedad in Spanien zum Profidebüt verholfen hatte. Uruguays Kapitän Diego Godin, sein Teamkollege bei Atletico Madrid, ist einer seiner engsten Freunde und Taufpate seiner jüngsten Tochter. Auch mit Jose Maria Gimenez spielt er in Madrid zusammen.

"Ich bin glücklich, aber auch traurig für meine Teamkollegen", sagte Griezmann nach dem Halbfinal-Einzug. "Uruguay ist ein hartes Team, das mich an meinen Club Atletico erinnert. Es ist ein Genuss, ihnen zuzuschauen." Aus Respekt bejubelte der Franzose sein Tor zum entscheidenden 2:0 nicht. Auch nach Spielende tröstete er seine südamerikanischen Kollegen, bevor es in die Kabine zum Feiern ging.

Obwohl er sie aus der WM geschossen hat, werden die Uruguayer ihren französischen Freund im Dezember mit offenen Armen empfangen. Auch in Russland war Griezmann abseits des Platzes nur selten ohne eine Thermoskanne und den landestypischen Mate-Tee anzutreffen. Zu Jahresende kann er sich dann auch vor Ort von der Qualität seiner geliebten Steaks überzeugen - möglicherweise als Weltmeister.

Quelle: Apa/Ag.

Aufgerufen am 20.01.2021 um 02:13 auf https://www.sn.at/sport/fussball/wm-2018/griezmanns-versprechen-erster-uruguay-besuch-im-dezember-31394254

Schlagzeilen