Fußball-WM 2018 Zum WM-Schwerpunkt ...
WM 2018

Kroatien-Funktionär trotz erster Verurteilung bei Turnier

Der Fußball-Weltverband (FIFA) hält sich Sanktionen gegen den in Kroatien in erster Instanz verurteilten Verbandsdirektor Damir Vrbanovic bei der WM in Russland offen. Von allen Offiziellen werde erwartet, dass sie "die Grundwerte des Fairplays einhalten und das Image des Fußballs beschützen", teilte die FIFA am Dienstag auf Anfrage mit. Daher werde die Situation beobachtet.

Auf Bildern ist zu sehen, wie Vrbanovic nach dem Viertelfinalsieg der Kroaten gegen Russland nahe der Staatspräsidentin Kolinda Grabar-Kitarovic auf der Ehrentribüne steht. Er war im Juni im Zuge des Prozesses gegen den ehemaligen Dinamo-Zagreb-Präsidenten Zdravko Mamic in erster Instanz zu drei Jahren Haft verurteilt worden. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Vrabanovic hatte kroatischen Medienberichten zufolge schon am FIFA-Kongress in Moskau vor der WM als Delegierter des kroatischen Verbands (HNS) teilgenommen.

Aufgerufen am 07.12.2021 um 12:17 auf https://www.sn.at/sport/fussball/wm-2018/kroatien-funktionaer-trotz-erster-verurteilung-bei-turnier-31525846

Schlagzeilen