Fußball-WM 2018 Zum WM-Schwerpunkt ...
WM 2018

Putin übergab symbolisch an nächsten WM-Ausrichter Katar

Wenige Stunden vor dem Finale der Fußball-WM in Russland hat Präsident Wladimir Putin symbolisch die Geschäfte an den Ausrichter des nächsten Turniers 2022, den Emir von Katar, übergeben. Der Kremlchef überreichte Scheich Tamim bin Hamad al-Thani am Samstag in Moskau einen Fußball, wie er auch beim Finalspiel Frankreich gegen Kroatien (17.00 Uhr MESZ) zum Einsatz kommen sollte.

Putin überreichte Scheich Tamim bin Hamad al-Thani einen Ball SN/APA (AFP)/YURI KADOBNOV
Putin überreichte Scheich Tamim bin Hamad al-Thani einen Ball

Er sei überzeugt, dass Katar die WM genauso gut ausrichten werde wie Russland, sagte Putin der Agentur Interfax zufolge und bot Hilfe an: "Wir sind jederzeit bereit, die Erfahrungen zu teilen, die wir gesammelt haben."

Der Scheich sagte, er hoffe, dass die Auswahl von Katar 2022 noch besser abschneiden werde als die russische Sbornaja bei ihrer Heim-WM. Allerdings sagte auch Putin, er hoffe, dass die russische Mannschaft dann noch über das Viertelfinale hinauskomme.

Putin wollte vor Anpfiff des letzten WM-Spiels auch noch mit den Staatschefs der Finalgegner zusammentreffen, Emmanuel Macron aus Frankreich und Kolinda Grabar-Kitarovic aus Kroatien.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 24.01.2021 um 01:52 auf https://www.sn.at/sport/fussball/wm-2018/putin-uebergab-symbolisch-an-naechsten-wm-ausrichter-katar-32223097

Schlagzeilen