Fußball-WM 2018 Zum WM-Schwerpunkt ...
WM 2018

Regierungschefs von Belgien und Frankreich beschwören Freundschaft

Vor dem Fußball-WM-Halbfinale zwischen Belgien und Frankreich am Dienstag haben die beiden Premierminister die enge Beziehung ihrer Länder betont. Belgien sei "mehr als ein Nachbar, sogar etwas mehr als ein Freund", sagte der französische Regierungschef Edouard Philippe der Zeitung "Le Journal du Dimanche" (Sonntag). "Wir haben mehr als eine Grenze gemeinsam: eine Geschichte, eine Kultur."

Premierminister Edouard Philippe und Charles Michel SN/APA (AFP)/JACQUES DEMARTHON
Premierminister Edouard Philippe und Charles Michel

Sein belgischer Amtskollege Charles Michel sagte dem Blatt, die Beziehung sei "sehr tief und sehr natürlich". Im Hinblick auf wechselseitige Klischees sagte Michel: "Ich glaube, dass wir eigentlich auf beiden Seiten unserer gemeinsamen Grenze gut mit Frotzelei, Spott und Humor umgehen können. Wir finden die Franzosen oft anmaßend, und die Franzosen habe eine Tendenz, uns lächerlich zu finden, vor allem wegen unseres Akzents", sagte der Premierminister. "Aber Selbstironie ist auch eine geteilte Qualität, denn wir wissen: Was sich liebt, das neckt sich."

Die Fußballteams der Nachbarländer treffen am Dienstag in St. Petersburg aufeinander. Die Sonntagszeitung "Le Journal du Dimanche" illustrierte die Titelseite ihrer Ausgabe übrigens mit einer Zeichnung aus "Asterix bei den Belgiern", auf der zwei Häuptlinge der Gallier und der Belgier sich streiten, wer nun das mutigste Volk ist. Sowohl Frankreich als auch Belgien sind für ihre Comic-Kultur bekannt.

Aufgerufen am 16.10.2021 um 07:51 auf https://www.sn.at/sport/fussball/wm-2018/regierungschefs-von-belgien-und-frankreich-beschwoeren-freundschaft-31428613

Schlagzeilen