Fußball-WM 2018 Zum WM-Schwerpunkt ...
WM 2018

Russisches TV löschte britische Botschaft aus Video

Das russische Staatsfernsehen hat in einem Fußball-WM-Video über Moskau das Gebäude der britischen Botschaft wegretuschiert. Der Sender Perwy Kanal platzierte an seiner Stelle kurzerhand die prunkvolle Kathedrale aus der WM-Stadt Saransk. Das Video war vor dem Eröffnungsspiel der WM am Donnerstag ausgestrahlt worden und zeigte Impressionen aus der russischen Hauptstadt.

Dabei gab es nicht nur für die britische Botschaft, die 2000 am Ufer des Flusses Moskwa eröffnet wurde, Veränderungen: Auch ein überdimensional großes Denkmal aus der WM-Stadt Rostow am Don wurde einfach ins Moskauer Stadtbild versetzt. In den sozialen Netzwerken wird das Vorgehen auch als Spitze gegen Großbritannien verstanden.

Die Beziehungen zwischen Moskau und London sind unter anderem wegen des Streits um den Giftanschlag auf den Ex-Spion Sergej Skripal und dessen Tochter Julia verhärtet. Im Frühjahr wiesen beide Länder gegenseitig zahlreiche Diplomaten aus. Moskau untersagte auch die Arbeit des britischen Kulturinstituts British Council in Russland. Die russische Führung um Präsident Wladimir Putin hatte zum Auftakt des Turniers ausdrücklich betont, die Fußball-WM müsse aus der Politik herausgehalten werden.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 13.12.2018 um 03:39 auf https://www.sn.at/sport/fussball/wm-2018/russisches-tv-loeschte-britische-botschaft-aus-video-29278774

Schlagzeilen