Mixed

Angelique Kerber: Deutschlands neue Tennis-Königin

Angelique Kerber krönt ein Traumjahr mit dem Triumph in New York.Tränen an jenem Ort, an dem sie in ihre zweite Karriere gestartet war.

Für Angelique Kerber hat sich bei den US Open gewissermaßen ein Kreis geschlossen. 2011 war sie in Flushing Meadows ins Halbfinale vorgestoßen. Es war dies der Start in ihre zweite Karriere. Nur Monate zuvor war sie kurz davor, diese zu beenden. Heute, fünf Jahre später, ist sie die beste Tennisspielerin der Welt. Gekrönt hat die 28-Jährige diese Ausnahmeposition am Samstag mit dem Finaltriumph über Karolína Plíšková. Nach dem hart erkämpften 6:3, 4:6, 6:4 über die Tschechin wurde Kerber dann von ihren Emotionen überwältigt. Tränen des Glücks flossen bei der ersten deutschen Nummer eins seit der legendären Steffi Graf.

"Ich wollte immer Grand Slams holen, jetzt habe ich zwei in einem Jahr geholt. Das kann mir keiner mehr nehmen. Das ist auch eine Erleichterung: Ich weiß, ich gehöre da jetzt wirklich hin", sagte Kerber. Ein wohl nur in ihren kühnsten Träumen erhofftes Jahr mit dem Sieg bei den Australian Open, dem Finale in Wimbledon und Olympiasilber in Rio erreichte seinen Höhepunkt.

Steffi Graf gratuliert ihrer Nachfolgerin

"Es ist wirklich ein Traum, wie gut Angie im gesamten Turnier und auch im Finale gespielt hat. Es ist ein phänomenales Jahr und ein Riesenerfolg für sie und für das gesamte deutsche Tennis. Ich freue mich wirklich für sie und hoffe, sie bald wieder einmal zu sehen", gratulierte Graf.

Kerber lag also auch da richtig, denn kurz davor hatte die sympathische, manchmal sogar schüchterne Linkshänderin noch gesagt: "Ich glaube, Steffi ist auch stolz auf mich." Aber nicht nur die "Gräfin", mit der Kerber schon einige Male trainiert hatte, sondern viele weitere deutsche Sportstars wie Bastian Schweinsteiger sowie Bundespräsident Joachim Gauck stimmten in die Jubelgesänge ein. "Sie begeistern Sportfans weltweit und vor allem in Deutschland", sagte das Staatsoberhaupt der Bundesrepublik.

Bis der Finalsieg perfekt war, hatte Kerber Schwerstarbeit zu verrichten. Plíšková erwies sich als die erwartet schwere Gegnerin. Die Tschechin, die Kerber zuletzt in Cincinnati besiegt und damit den vorzeitigen Sprung auf Platz eins der Weltrangliste vereitelt hatte, war mit ihren druckvollen, harten und geraden Schlägen und einem sehr guten Aufschlag praktisch über die gesamte Spielzeit von 2:07 Stunden auf Augenhöhe. "Angie hat verdient gewonnen und bewiesen, dass sie die Nummer eins der Welt ist", sagte die 24-Jährige, die im Halbfinale die nun entthronte Serena Williams 6:2, 7:6(5) besiegt hatte.

Kerber und ihr Killerinstinkt

"Als ich im dritten Satz ihren Aufschlag zum 3:3 durchbrochen hatte, da wusste ich: jetzt oder nie", sagte Kerber, die bei 1:3 bereits auf der Verliererstraße war. Auf die Frage, wann sie diesen Triumph realisieren werde, hatte sie ebenfalls eine klare Antwort: "Das kommt im Flugzeug." Kerber wird nun in Deutschland ein Empfang bereitet und danach geht es in den Urlaub. Ihr Ziel ist es freilich, auch am Jahresende noch auf dem Tennisthron zu regieren. Allerdings hat Williams nichts mehr zu verteidigen, weil sie die Saison 2015 nach den US Open beendet hatte.

Ihre großen Stärken sieht Kerber, deren Wurzeln in Polen liegen, im mentalen Bereich und in ihrer Fitness. "Ich weiß heute, dass ich vier Stunden auf dem Platz laufen kann, wenn es sein muss." Dass nun nach zwei Grand-Slam-Titeln und der Nummer-eins-Position im Ranking ihre Motivation nachlassen könnte, wies sie entschieden zurück. "Die Motivation werde ich mir schon holen, weil ich auf dem Tennisplatz einfach das mache, was ich liebe. Ich bin schon ein emotionaler Mensch. Wenn ich auf dem Platz mein Herz rauslasse, ist es das, was ich tun will", stellt Kerber klar.

Gibt es jetzt wieder einen Tennisboom in Deutschland? Das ist relativ deutlich mit Nein zu beantworten. Einen Hype wie mit Boris Becker, Steffi Graf und Michael Stich in den 80ern und 90ern wird es nicht mehr geben. Da sind sich alle einig.

Aufgerufen am 23.09.2018 um 05:03 auf https://www.sn.at/sport/mixed/angelique-kerber-deutschlands-neue-tennis-koenigin-1074532

Schlagzeilen