Sport

Auch in Coronazeiten: Große Sportveranstaltungen scheinen unbeeindruckt stattzufinden

Skiweltcuprennen in Kitzbühel, Handball-WM in Ägypten oder Australian Open der Tennisprofis in Melbourne - die ganz großen Veranstalter scheinen der Coronakrise zu trotzen. Wie geht das?

Haben die Australian Open im Tennis oder die Hahnenkammrennen von Kitzbühel eigene Gesetze in Zeiten der Pandemie?  SN/www.picturedesk.com
Haben die Australian Open im Tennis oder die Hahnenkammrennen von Kitzbühel eigene Gesetze in Zeiten der Pandemie?

Es ist eine Gratwanderung, die der internationale Sport zurzeit vollzieht. Corona bringt viele Großveranstaltungen in Gefahr. Aber die Organisatoren der Top-Events hoffen auf entsprechende Hygienekonzepte und halten an den Terminplänen fest. Das lässt auch Platz für viele Zweifel.

Ski alpin, Kitzbühel: Das kommt den Veranstaltern der drei Speedrennen in Kitzbühel ab Freitag wohl ungelegen: FIS-Renndirektor Markus Waldner hat beim Weltcup in Flachau einen positiven Coronatest abgegeben. Kurz zuvor hatte ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel noch gemeint, dass das sportliche Leben ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 06.12.2021 um 07:54 auf https://www.sn.at/sport/mixed/auch-in-coronazeiten-grosse-sportveranstaltungen-scheinen-unbeeindruckt-stattzufinden-98536255