Mixed

Behrenbruch wirft Zehnkampf-Rivalen Doping vor

Der deutsche Zehnkampf-Europameister Pascal Behrenbruch hat vor den Olympischen Sommerspielen in London Dopingvorwürfe gegen seine Konkurrenten erhoben.

Behrenbruch wirft Zehnkampf-Rivalen Doping vor SN/apa (epa)
"Ziemlich sicher, dass sie was nehmen".

"Ich habe seit jeher das Gefühl, dass Russen, Weißrussen oder Ukrainer was nehmen. Mein Trainer, der früher für Russland gestartet ist, sagte mir aber, dass die Osteuropäer genauso über uns denken", sagte der 27-Jährige der "Bild am Sonntag". "Ich bin mir ziemlich sicher, dass sie was nehmen. Und ich kann auch damit leben." Mit Doping zu betrügen, erhöhe für osteuropäische Athleten die Chance, der Armut in ihrer Heimat zu entfliehen. "Schließlich können wir uns in Deutschland auch als WM-Siebenter eine schöne Wohnung und ein Auto leisten, die Ukrainer wohnen dann immer noch mit ihren Eltern auf einem Zimmer. Da ist der Anreiz, kriminell zu werden und zu dopen, natürlich viel größer", erklärte Behrenbruch, der seit Herbst 2011 in Tallinn (Estland) bei Andrej Nasarow, dem ehemaligen Coach des estnischen Olympiasiegers Erki Nool, trainiert.

(Apa/Ag.)

Aufgerufen am 23.04.2018 um 09:39 auf https://www.sn.at/sport/mixed/behrenbruch-wirft-zehnkampf-rivalen-doping-vor-5951335

Meistgelesen

    Video

    Innsbruck-Wahl: Nach der Wahl ist vor der Stichwahl
    Play

    Innsbruck-Wahl: Nach der Wahl ist vor der Stichwahl

    Nach der Innsbrucker Gemeinderats- und Bürgermeisterwahl ist vor der Stichwahl: Amtsinhaberin Christine Oppitz-Plörer (Für Innsbruck) muss …

    Schlagzeilen