Sport

Bendrat bestätigte ihr EM-Ticket

Nach bereits erfolgter Nominierung für die Hallen-EM hat Hürdensprinterin Steffi Bendrat bei der Staatsmeisterschaft in Wien nun auch die Limitzeit nachgereicht.

Mit 8,21 Sekunden lief die Union-Salzburg-Athletin bei ihrem Finalsieg über 60 Meter Hürden um 3 Hundertstel schneller als die ursprünglich geforderten 8,24. Bendrat war bereits zuvor für die Hallen-EM in Glasgow (SCO) von 1. bis 3. März nominiert worden. Dies war dank der Vorgaben des europäischen Verbands möglich. Im Vorjahr hatte Bendrat eine Bestmarke von 8,02 erzielt.

Stark präsentierte sich in Wien auch Hans Peter Innerhofer (LC Oberpinzgau), der über 3000 Meter in Abwesenheit von Favorit Andreas Vojta in 8:19,09 Min. Gold holte. Über 1500 Meter setzte der Pinzgauer am Sonntag Bronze in persönlicher Bestzeit von 3:51,66 drauf. Der Schützling von Trainer Peter Bründl hatte die Staatsmeisterschaften aus dem Training heraus mitgenommen.

Bemerkenswert aus Salzburger Sicht war Silber für Weitspringerin Inge Grünwald (6,10 m), die zudem im Dreisprung mit 11,67 Meter ebenfalls Silber holte. Ebenfalls Zweiter wurde Isaac Asare (beide Union Salzburg LA) mit 7,08 Metern im Weitsprung.

Quelle: SN

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 20.10.2020 um 11:41 auf https://www.sn.at/sport/mixed/bendrat-bestaetigte-ihr-em-ticket-65890480

Schlagzeilen