Sport

Boston schaltete in NBA Titelverteidiger Toronto aus

Titelverteidiger Toronto Raptors ist am Freitag (Ortszeit) in der National Basketball Association (NBA) im Semifinale der Eastern Conference ausgeschieden. Die Kanadier unterlagen in der "Blase" von Orlando im entscheidenden siebenten Spiel der Serie Rekordmeister Boston Celtics mit 87:92. Im Westen verkürzten die Denver Nuggets gegen die Los Angeles Clippers mit einen 111:105 an Erfolgen auf 2:3.

Fünf Punkte Unterschied entschieden zu Gunsten der Celtics SN/APA (AFP/GETTY)/Michael Reaves
Fünf Punkte Unterschied entschieden zu Gunsten der Celtics

Boston gewann im Entscheidungsspiel nach einem ausgeglichenen Startviertel - angeführt von einem herausragenden Jayson Tatum (29 Punkte/12 Rebounds) - gegen Ende des zweiten Durchgangs die Oberhand. Als Basis für den Sieg des Teams von Trainer Brad Stevens diente eine solide Defensivleistung. In zwei Vierteln hielten die Celtics den Ex-Club des Österreichers Jakob Pöltl um Kyle Lowry bei weniger als 20 Punkten. Finalgegner im Osten ist Miami Heat, 4:1-Seriensieger gegen die Milwaukee Bucks.

Quelle: Apa/Dpa/Ag.

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 20.09.2020 um 11:22 auf https://www.sn.at/sport/mixed/boston-schaltete-in-nba-titelverteidiger-toronto-aus-92721892

Schlagzeilen