Mixed

Bregenzer Handballer verpassten Champions-League-Einzug

Handball-Vizemeister Bregenz hat den Einzug in die Gruppenphase der Champions League der Männer knapp verpasst. Die Vorarlberger mussten sich dem portugiesischen Meister ABC/UMinho aus Braga am Sonntag im Finale des Qualifikationsturniers in der eigenen Halle mit 32:33 (16:16) geschlagen geben. Für die Bregenzer geht es statt der Champions League in der dritten Runde des EHF-Cups weiter.

Bregenzer Handballer verpassten Champions-League-Einzug SN/GEPA pictures
Die Handballer aus Bregenz durften bis kurz vor Schluss hoffen. Am Ende wurde es doch nichts mit dem Einzug in die Champions-League. GEPA/Oliver Lerch

Dabei fehlte nach dem klaren Vortagessieg gegen Achilles Bocholt aus Belgien (39:31) nicht viel auf die fünfte CL-Teilnahme der Clubgeschichte, die erste seit 2008. Den vorentscheidenden Treffer zur 33:31-Führung erzielten die Portugiesen erst 14 Sekunden vor Schluss. "Natürlich bin ich enttäuscht, denn ich wollte in der Champions League spielen", sagte Bregenz-Trainer Robert Hedin. "Ich bin aber stolz auf mein Team."

Topscorer der Bregenzer waren die Schweden Tobias Varvne und Amadeus Hedin mit je sechs Toren. Der Kroate Marko Buvinic fiel nach fünf Treffern in der zweiten Hälfte verletzt aus. Dennoch holten die Vorarlberger einen Vier-Tore-Rückstand Mitte der zweiten Hälfte (23:27) auf. Varvne gelang der Ausgleich, Alexander Wassel stellte zwei Minuten vor dem Ende noch einmal auf 31:31. Dann schlug ABC/UMinho aber zweimal zu.

Eine starke kämpferische Leistung der Bregenzer wurde nicht belohnt. "Ich bin sehr zufrieden mit unserem Spiel, es fehlte uns am Ende etwas Glück", erklärte Kreisläufer Bojan Beljanski. "Aber ich habe viele gute Sachen gesehen." Die ohne Legionär angetretenen Portugiesen stellten einen echten Prüfstein dar. 1993/94 hatte Braga sogar das Finale der Champions League erreicht.

Auf Bregenz wartet der Umstieg in den EHF-Cup. Der Gegner in der dritten Runde ist noch nicht bekannt. "Mit etwas Glück können wir die Gruppenphase erreichen", meinte Coach Hedin. Auch der Lokalrivale HC Hard ist im Bewerb vertreten, musste dort aber bereits in der ersten Runde einsteigen. Meister Fivers Margareten hatte aus finanziellen Gründen gänzlich auf eine Europacup-Teilnahme verzichtet.

Zum Saisonstart hatte sich Bregenz bereits vergangenes Wochenende gegen die Fivers erstmals den heimischen Supercup gesichert. Am Freitag wartet der Ligaauftakt zu Hause gegen Krems. Hedin ortete bei seiner Mannschaft aber noch Verbesserungspotenzial. "Wir müssen noch einiges an der Abwehr und am Zusammenspiel zwischen Abwehr und Torhüter arbeiten", sagte der Schwede.

Quelle: APA

Aufgerufen am 14.11.2018 um 07:47 auf https://www.sn.at/sport/mixed/bregenzer-handballer-verpassten-champions-league-einzug-1097308

Schlagzeilen