Sport

Bucks im NBA-Play-off 3:1 vorn, Houston glich zum 2:2 aus

Die Milwaukee Bucks sind nach einem 113:101-Triumph bei Rekordmeister Boston Celtics nur noch einen Sieg vom Einzug ins Eastern-Conference-Finale der National Basketball Association (NBA) entfernt. Die Houston Rockets schafften dagegen am Montagabend (Ortszeit) mit einem 112:108-Heimerfolg über die Golden State Warriors den 2:2-Ausgleich in der "best of seven"-Serie der zweiten Play-off-Runde.

Klarer Auswärtssieg der Bucks bei den Celtics SN/APA (AFP/GETTY)/Maddie Meyer
Klarer Auswärtssieg der Bucks bei den Celtics

Bucks-Superstar Giannis Antetokounmpo war trotz zwischenzeitlicher Foul-Probleme und nur 34:27 Minuten Einsatzzeit mit 39 Punkten - 17 im Schlussviertel - und 16 Rebounds erneut der überragende Mann der Partie in Boston. Damit kann Milwaukee bereits im Heimspiel in der Nacht auf Donnerstag (ab 2.00 MESZ/live DAZN) den Aufstieg unter die letzten vier fixieren.

In Houston hieß der Matchwinner für die Gastgeber einmal mehr James Harden, der auf 38 Zähler und zehn Rebounds kam. Beim Titelverteidiger aus Oakland, der nun im fünften Match (Donnerstag, ab 4.30 MESZ) vor eigenem Publikum antritt, knackten Kevin Durant (34) und Stephen Curry (30) die 30-Punkte-Marke, scheiterten aber beide in den Schlusssekunden mit Dreierversuchen, die den 111:111-Ausgleich hätten bringen können. Es war symptomatisch für das Spiel, denn nur 8 von 33 Distanzwürfen (24,2 Prozent) der Warriors landeten im Korb.

Quelle: APA

Aufgerufen am 13.12.2019 um 06:13 auf https://www.sn.at/sport/mixed/bucks-im-nba-play-off-31-vorn-houston-glich-zum-22-aus-69875632

Kommentare

Schlagzeilen