Mixed

Cityjump: Ein Nachfolger für den Überflieger wird gesucht

Nach der großen Show von Stabhochsprung-Weltrekordler Renaud Lavillenie geht der Cityjump auf dem Kapitelplatz in die nächste Runde.

Cityjump: Ein Nachfolger für den Überflieger wird gesucht SN/apa (gindl)
Stabhochsprung Renaud Lavillenie begeisterte im Vorjahr die knapp 5000 Zuschauer beim Salzburger Cityjump. 2016 wird wieder ein Weltklassefeld erwartet.

Der Stabhochsprungbewerb Cityjump am Salzburger Kapitelplatz steht für die perfekte Flugshow der Leichtathleten. Bereits zum dritten Mal werden die "Überflieger" am 10. September ab 18 Uhr ihr Können zeigen.

Leichtathletik-Fans erinnern sich zurück: Vor einem Jahr begeisterte der "Überflieger der Überflieger", Frankreichs Stabhochsprung-Weltrekordler Renaud Lavillenie, die 5000 Salzburger Fans, als er am Ende

5,93 m übersprang - so hoch wie niemand zuvor in Österreich bewältigt hatte. Lavillenie war nach Salzburg gekommen, um der querschnittgelähmten Kira Grünberg nach ihrem schweren Stabhochsprungunfall zu helfen. 18.000 Euro kamen zusammen. "Ich bin heute für Kira gesprungen", meinte Lavillenie nachher.

2016 konnte der Silbermedaillen-Gewinner von Rio nicht verpflichtet werden. Aber das Interesse der Top-Athleten ist sehr groß, weil im parallel stattfindenden Finale der Diamond League in Brüssel Stabhochspringen nicht im Programm ist. Bisher liegen 15 Top-Anmeldungen aus acht Nationen vor. Die Besten:

Jan Kudlicka: Der Tscheche kommt mit einer Bestleistung von 5,83 m auf den Kapitelplatz. Bei den Olympischen Spielen in Rio wurde Kudlicka Vierter; bei der EM in Amsterdam holte der 28-Jährige aus Opava (TCH) die Silbermedaille.

Mark Hollis: Der US-Amerikaner hat mit 5,83 m eine Bestleistung wie Jan Kudlicka. Der dreifache US-Meister hat zuletzt ein Meeting in Mexiko gewonnen. Sein Manager ist kein Geringerer als Jaff Hartwig, der als erster Amerikaner die Sechs-Meter-Marke mit dem Stab übersprang.

Lake Cutts: Der vierfache britische Meister überquerte ebenfalls schon 5,83 m.

Emanuel Karalis: Der Grieche gilt als das größte Talent der internationalen Stabhochsprung-Branche. Der 17-Jährige sprang in diesem Jahr mit 5,53 m U18-Weltrekord und wurde in Tiflis Jugend-Europameister.

Bei der dritten Auflage des Salzburger Cityjump nach 2013 und 2015 startet das umfangreiche Rahmenprogramm bereits am 10. September um 14 Uhr. Im Vorfeld des Stabhochsprungspektakels organisiert das Team des Salzburger Cityjump mit dem ASVÖ Salzburg vom 7. bis 9. September im ULSZ Rif ein Stabhochsprung-Camp für Kinder zwischen neun und 15 Jahren.

Aufgerufen am 20.09.2018 um 11:01 auf https://www.sn.at/sport/mixed/cityjump-ein-nachfolger-fuer-den-ueberflieger-wird-gesucht-1109971

Schlagzeilen