Leichtathletik

Dadic verpasste Siebenkampf-Rekord haarscharf

Ivona Dadic hat als Zweite beim Mehrkampf-Meeting in Ratingen einen neuen österreichischen Rekord im Siebenkampf nur knapp verpasst. Die Oberösterreicherin kam auf 6.413 Punkte, die von ihr gehaltene Bestmarke steht seit der WM im Vorjahr in London bei 6.417. Der Sieg ging mit 6.549 Zählern an die Deutsche Carolin Schäfer, Karin Strametz wurde mit persönlicher Bestleistung von 5.864 Achte.

Die Oberösterreicherin kam auf 6.413 Punkte SN/APA (dpa)/Bernd Thissen
Die Oberösterreicherin kam auf 6.413 Punkte

Nach dem ersten Tag und vier von sieben Disziplinen hatte Dadic bei 3.776 Punkten und damit 22 Punkte über der WM-Halbzeitleistung gehalten. Mit 6,09 m im Weitsprung startete Dadic stark in den zweiten Tag, ließ mit 49,19 m im Speerwurf jedoch einige Punkte liegen. Vor dem abschließenden 800-m-Lauf war sie nur fünf Zähler hinter der Marschroute bei der WM. Sie gewann ihren 800-m-Lauf in 2:13,35 Minuten, es ging sich jedoch haarscharf nicht für einen neuen Rekord aus.

Strametz kam im Weitsprung auf 6,10 m und ließ im Speerwurf mit 44,02 m eine persönliche Bestleistung (PB) folgen. 2:17,24 Min. benötigte sie für die 800 m. Mit 5.864 Punkten blieb die Steirerin hinter der Leistung der Kärntnerin Sarah Lagger, die in Götzis mit persönlicher Bestleistung von 6.156 aufgezeigt hatte. Dadic und Verena Preiner - in Vorarlberg Fünfte mit ebenfalls PB von 6.308 - waren bereits fix für die Europameisterschaften in Berlin nominiert, die Dritte im Bunde wird nun wohl Lagger sein.

"Traurig würde ich gar nicht sagen, ich bin ganz zufrieden mit dem Wettkampf", sagte Ivona nach dem knapp verpassten österreichischen Rekord. "Jetzt wissen wir, wo wir stehen, und woran wir arbeiten müssen."

In einem ersten Resümee haderte Dadic vor allem auch noch mit ihrer Hochsprung-Leistung. "In den Sprüngen habe ich 250 Punkte liegengelassen, ohne dass ich von der Bestleistung ausgehe. Auf das kann ich aufbauen, ich spare mir das einfach für Berlin und lege das dann dort drauf. Dann haben wir, glaube ich, einen neuen sehr, sehr guten österreichischen Rekord."

Wenn sie an den Dingen feile, die in Ratingen noch nicht so gepasst haben, dann sei die Chance sehr groß, dass sie in Berlin um Medaillen mitkämpfen werde. Sie sei aber in jeder Disziplin schon besser als um diese Zeit vor einem Jahr.

Quelle: APA

Aufgerufen am 12.12.2018 um 12:59 auf https://www.sn.at/sport/mixed/dadic-verpasste-siebenkampf-rekord-haarscharf-29315749

Schlagzeilen