Mixed

Dänemarks Handballer erstmals Olympiasieger

Dänemarks Handballer sind erstmals Olympiasieger. Die Skandinavier krönten ihren Auftritt beim olympischen Turnier in Rio de Janeiro mit dem Gold-Coup. Im Finale am Sonntag stoppten die Dänen mit dem 28:26 (16:14) den Siegeszug von Weltmeister Frankreich, der mit einem Erfolg den olympischen Hattrick hätte feiern können.

Dänemarks Handballer erstmals Olympiasieger SN/APA (AFP)/JAVIER SORIANO
Die Dänen schlugen die Franzosen mit 28:26.

Überragender Werfer beim Rio-Sieger war einmal mehr Superstar Mikkel Hansen vom französischen Doublegewinner Paris Saint-Germain mit acht Toren. Zuvor hatte Europameister Deutschland mit einem 31:25-Erfolg gegen Polen Olympia-Bronze gewonnen.

Dänemark, Europameister 2008 und 2012, das im Halbfinale Polen erst nach Verlängerung mit 29:28 bezwungen hatte, ließ sich nicht vom frühen Rückstand beeindrucken. Die Dänen nutzten gegen die körperlich robusten Franzosen ihre Chancen resolut aus. Zwischenzeitlich erspielte sich das Team vom isländischen Trainer Gudmundur Gudmundsson eine komfortable Fünf-Tore-Führung (40.). Der Schlussspurt der französischen Mannschaft um Welthandballer Nikola Karabatic kam zu spät. Dänemark brachte den Vorsprung über die Zeit.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 22.09.2018 um 01:36 auf https://www.sn.at/sport/mixed/daenemarks-handballer-erstmals-olympiasieger-1137547

Schlagzeilen