Sport

Deutscher Kaul überraschend Zehnkampf-Weltmeister

Der Deutsche Niklas Kaul hat bei der Leichtathletik-WM in Doha sensationell Gold im Zehnkampf gewonnen. Der 21-Jährige krönte sich zum zweiten deutschen Weltmeister nach Torsten Voss, der 1987 für die DDR siegte. Im Frauen-Siebenkampf entthronte die Britin Katarina Johnson-Thompson mit 6.981 Punkten die belgische Olympiasiegerin Nafissatou Thiam. Bronze ging an die Österreicherin Verena Preiner.

Über 400 m der Frauen gab es einen überraschenden Sieg für Salwa Eid Naser, die Läuferin aus Bahrain setzte sich in der Jahresweltbestzeit von 48,14 Sekunden in einem schnellen Rennen vor Favoritin Shaunae Miller-Uibo (BAH/48,37) und Shericka Jackson (JAM/49,47) durch.

Gold im Kugelstoßen gewann Titelverteidigerin und Topfavoritin Gong Lijiao aus China mit 19,55 m vor der Jamaikanerin Danniel Thomas-Dodd (19,47). Die Deutsche Christina Schwanitz jubelte als Dritte (19,17). Es war nach der Geburt ihrer Zwillinge die zweite Medaille nach EM-Silber 2018 in Berlin.

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 08.12.2021 um 07:19 auf https://www.sn.at/sport/mixed/deutscher-kaul-ueberraschend-zehnkampf-weltmeister-77164135

Schlagzeilen