Leichtathletik

Diskus: Weißhaidinger bereit für die EM in Berlin

Der Lokalmatador überzeugte beim Sieg in Andorf. Auch die übrigen österreichischen EM-Starter waren zufrieden - und ein Weltmeister begeistert vom Innviertel.

Die Generalprobe ist geglückt, Berlin kann kommen: Mit 65,57 Metern hat Lukas Weißhaidinger beim Austrian Top Meeting in Andorf (OÖ) den Diskuswurf gewonnen. Bei der Europameisterschaft in Berlin ab 6. August zählt der 1,95-Meter-Riese zu den Mitfavoriten. In Andorf probte er gleich auch die Abläufe wie bei der EM, zu diesem Zweck warf er sich in seinem zehn Minuten entfernten Heimatort Taufkirchen ein und ließ sich per "Shuttle" zur Wettkampfstätte chauffieren. "Andorf war für mich sehr wertvoll, in seiner Heimat will man sich von der besten Seite zeigen. Aber Berlin ist eben Europameisterschaft und der wichtigste Wettkampf des Jahres." Coach Gregor Högler zeigte sich ebenfalls zufrieden: "Das war beachtlich, mit dieser Leistung können wir beruhigt nach Berlin fliegen."

Der noch größere Star des vierten Bewerbs der Austrian-Top-Meetings-Serie war der regierende Weltmeister über 200 Meter, der Türke Ramil Guliyev. Nach einer Trainingswoche in Andorf legte er über 100 Meter in 10,23 einen Stadionrekord hin und ließ die Fans dann über 200 Meter vor Begeisterung toben: In 20,20 legte er eine überragend e Zeit aufs Parkett, Gegenwind verhinderte einer 19er-Zeit. "Danke für die tolle Unterstützung hier", streute der Sprinter dem fachkundigen Publikum Rosen.

Schrecksekunde bei Dadic

Auch Ivona Dadic legte einen letzten Formtest vor der EM in Berlin ab, wo sie im Siebenkampf zu den Medaillenkandidatinnen zählt. 13,65 Sekunden über 100 Meter Hürden bedeuteten Rang drei, Siegerin Verena Preiner, ebenfalls Siebenkampf-EM-Starterin, siegte in 13,52. Über 200 Meter gab es dann eine Schrecksekunde: Dadic gab zur Hälfte des Rennens auf, griff sich an den Oberschenkel und ließ sich danach behandeln. Doch sie konnte Entwarnung geben: "Der Zug am Oberschenkel wurde immer mehr und ich wollte nichts riskieren. Der Körper braucht jetzt etwas Ruhe." Die Testwettkämpfe waren für sie zufriedenstellend, wenn auch nicht überragend: "Die Bestleistungen hebe ich mir fürs Großereignis auf."

Olympia-Finalistin Beate Schrott (St. Pölten) begnügte sich über 100 Meter Hürden mit einem Vorlauf in 13,20 Sekunden. In Berlin wird sie in einem rot-weiß-roten Duo mit der Salzburgerin Steffi Bendrat antreten. Die frischgebackene österreichische Meisterin war in Andorf nicht am Start, sie hat mit persönlicher Bestzeit von 12,94 bei den Titelkämpfen in Klagenfurt bereits ihre starke Form gezeigt.

Zehnkämpfer Dominik Distelberger kam im Speerwurf auf 54,38 Meter und über 200 m auf 21,99, das war Rang drei hinter Weltmeister Guliyev und einem weiteren EM-Starter, Markus Fuchs (21,28). Alexandra Toth aus Graz probte in Andorf für den 100-Meter-Lauf in Berlin und siegte in 11,75 Sekunden. Auch im Speerwurf gab es einen Sieg für eine Berlin-Teilnehmerin, Mehrkämpferin Sarah Lagger gewann mit neuer persönlicher Bestleistung von 49,26 m vor Staatsmeisterin Patricia Madl (46,73).


Hauchdünn gescheitert beim letzten Angriff auf ein Berlin-Ticket ist Susi Walli (Zehnkampf Union Linz). Über 400 Meter verfehlte sie das Limit von 53,40 nur um vier Hundertstelsekunden. "Schade, dass es trotz persönlicher Bestzeit nicht gereicht hat", sagte die Freundin von Tour-de-France-Teilnehmer Michael Gogl. Auch Dominik Hufnagl verpasste über 400 Meter bei den Männern das Limit. In 47:46 fehlten bei ihm allerdings etwas mehr auf die geforderte Marke von 46,70.

Herausragendes Ergebnis aus Salzburger Sicht war der zweite Platz von Hans-Peter Innerhofer (LC Oberpinzgau) über 3000 Meter. In 8:27:54, nur 2,21 Sekunden hinter Sieger Ronald Ngigi (KEN), kam er bei rund 30 Grad Hitze auf eine gute Zeit. Cedric Demoulin wurde in 2:31:99 Siebenter über 1000 Meter und verbesserte seine persönliche Bestzeit über diese Distanz. Über 200 Meter erreichte Demoulin Platz acht in 23,80. Luisa Hasenauer kam über 100 Meter auf 13,24, Shanna Tureczek (alle Union Salzburg LA) auf 13,87 Sekunden.

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 02.12.2021 um 05:44 auf https://www.sn.at/sport/mixed/diskus-weisshaidinger-bereit-fuer-die-em-in-berlin-37042105

Schlagzeilen