Mixed

Dreifachsieg für Italien bei Ö-Tour - Preidler 4.

Alessandro Bazzana hat am Sonntag auf der 1. Etappe der 64. Österreich-Radrundfahrt mit Start und Ziel in Innsbruck einen italienischen Dreifachsieg angeführt.

Dreifachsieg für Italien bei Ö-Tour - Preidler 4. SN/apa
Massensprint auf Rundkurs in Innsbruck.

Zweitbester ÖRV-Profi war der Kärntner Marco Haller als Elfter, Kletter-Spezialist Thomas Rohregger landete am Tag vor der Bergankunft auf dem Kitzbüheler Horn zeitgleich an der 16. Stelle. Am Montag könnte bereits auf dem 2. Tagesabschnitt von der Tiroler Landeshauptstadt auf das Kitzbüheler Horn eine Vorentscheidung im Kampf um den Gesamtsieg fallen.

Bazzana feierte mit 27 Jahren seinen größten Erfolg. "Ich habe nicht damit gerechnet, dass ich gewinnen kann. Aber ich habe gemerkt, dass die anderen auch keine besseren Beine haben und Georg hat mir perfekt den Rücken freigehalten", sagte der 27-Jährige, der vor dem höher eingeschätzten Astana-Sprinter Francesco Gavazzi das Trikot des Spitzenreiters übernahm, wenn auch nur für 24 Stunden. "Das passt, schön, dass wir gewonnen haben", sagte Preidler. Für seinen Rennstall war der Erfolg im Vergleich mit sechs ProTour-Teams sehr wichtig. Das von zwei Diabetikern gegründete Team will auch das Bewusstsein für diese Art der Zuckerkrankheit heben und zeigen, dass sogar Spitzensport möglich ist. Einige der Fahrer leiden an Type-1-Diabetes.

RadioShack-Profi Rohregger war froh, den Auftakt bei großer Hitze gut gemeistert zu haben. "Die erste Etappe ist immer etwas komisch, es war ein sehr schweres Rennen, gegen Ende sind meine Beine besser geworden", sagte der 29-Jährige, der seit zwei Jahren in Innsbruck lebt. Auf den fünf Runden mit der Bergwertung in Neu-Götzens habe er die Gegner beobachten können und gesehen, wer gut drauf sei. "Das Movistar-Team ist stark und auch Danilo di Luca", erklärte der Tiroler.

Quelle: APA

Aufgerufen am 19.07.2018 um 11:28 auf https://www.sn.at/sport/mixed/dreifachsieg-fuer-italien-bei-oe-tour-preidler-4-5969128

Schlagzeilen