Eiskunstlauf

Eislaufpaar pulverisiert persönliche Bestleistung

Der Salzburger Severin Kiefer und seine Partnerin Miriam Ziegler unterstrichen beim Grand Prix in Moskau erneut ihre bestechende Form. Mit neuer Bestmarke landeten die Eiskunstlauf-Asse auf dem starken vierten Platz.

Severin Kiefer und Miriam Ziegler sind in Topform.  SN/gepa
Severin Kiefer und Miriam Ziegler sind in Topform.

Severin Kiefer und Miriam Ziegler haben beim Rostelecom Cup in Moskau am Wochenende mit 187,01 Punkten eine eine neue persönliche Bestmarke aufgestellt. Sowohl im Kurzprogramm (5. Platz, 63,75 Punkte) als auch in der Kür (3., 123,26) erhielt das Eislaufpaar mehr Zähler als je zuvor. In Summe gelang eine Verbesserung um mehr als acht Punkte. Wie beim historischen vierten Platz beim Grand Prix in Helsinki Anfang Oktober schrammten der Salzburger und die Burgenländerin aber knapp am Podest vorbei. Drei Punkte fehlten am Ende auf die russischen Juniorenweltmeister Daria Pavliuchenko und Denis Khodykin. Der Sieg ging an die ebenfalls aus dem Gastgeberland stammenden Vizeweltmeister Jewgenija Tarassowa und Wladimir Morosow.

"Wir sind sehr zufrieden, haben alle Elemente auf starkem Niveau zeigen können", betont Ziegler, die schon wieder das nächste Ziel vor Augen hat: "Die nächsten Wochen richten wir unser Training nun ganz auf die Europameisterschaften im Jänner in Minsk aus." Kiefer ergänzt: "Bei einer fehlerlosen Performance sehen wir schon jetzt eine Top-5-Platzierung in Reichweite."

Quelle: SN

Mehr zum Thema

Aufgerufen am 17.10.2019 um 05:25 auf https://www.sn.at/sport/mixed/eislaufpaar-pulverisiert-persoenliche-bestleistung-61114795

Schlagzeilen