Mixed

Fabelzeit zum Fest: Rekord für Weltumsegler Coville

Der Franzose Thomas Coville hat die Welt in neuer Rekordzeit von 49 Tagen, 3 Stunden, 7 Minuten und 38 Sekunden umsegelt. Als erster Solosegler durchbrach der 48-Jährige mit seinem Trimaran "Sodebo Ultim" die 50-Tage-Schallmauer. Die bisherige Bestmarke von Francis Joyon aus dem Jahr 2008 unterbot der Skipper aus Rennes um sagenhafte 8 Tage, 10 Stunden, 26 Minuten und 28 Sekunden.

28.400 Seemeilen um die Welt.  SN/APA (AFP/Archiv)/JEAN-SEBASTIEN
28.400 Seemeilen um die Welt.

Die Start- und Ziellinie querab von Ouessant in der Bretagne erreichte Coville am ersten Weihnachtstag um 17.57 Uhr und 30 Sekunden nach 28.400 Seemeilen um die Welt. "Was für ein Geschenk! Fantastisch! Genial!", sagte Coville am Ende seines Meeres-Marathons von und nach Frankreich entlang der drei großen Kaps: dem Kap der Guten Hoffnung, Kap Leuwin und Kap Hoorn.

Mit seinem Fabelrekord hat sich der Vater von zwei Kindern in seiner ihre Seehelden liebenden Heimat Legendenstatus erworben. Die neue Rekordzeit muss noch vom World Sailing Speed Record Council (WSSRC) ratifiziert werden. Zu Covilles Ankunft im Heimathafen Brest in der Nacht zum zweiten Weihnachtstag wurden Zehntausende Fans erwartet.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 18.09.2018 um 03:40 auf https://www.sn.at/sport/mixed/fabelzeit-zum-fest-rekord-fuer-weltumsegler-coville-580474

Schlagzeilen