Mixed

FK Partizani: Salzburgs Reise ins Ungewisse

Red Bull Salzburg trifft in der Champions-League-Quali auf Albaniens Hauptstadtclub. Der Torhüter wird dort als Nationalheld gefeiert.

FK Partizani: Salzburgs Reise ins Ungewisse SN/gepa
Alban Hoxha avancierte mit einem erzielten und drei parierten Elfmetern gegen Ferencvaros Budapest zum Matchwinner für Partizani.

FK Partizani Tirana - nicht unbedingt ein klingender Name im internationalen Fußball. Und dennoch hütet sich Óscar García davor, das Team aus Albanien, kommenden Dienstag (auswärts) und am 3. August (heim) Salzburgs Gegner in der dritten Runde der Champions-League-Qualifikation, zu unterschätzen. "Das ist eine gute Mannschaft, sonst würde sie nicht in diesem Bewerb spielen. Sie hat auch Ferencváros Budapest geschlagen", sagte der Red-Bull-Trainer, der sich mit Partizani allerdings erst nach dem Bundesliga-Auftaktspiel am Samstag (18.30 Uhr) bei Sturm Graz eingehender beschäftigen will. Die SN haben das schon vorab gemacht.

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 26.09.2018 um 03:25 auf https://www.sn.at/sport/mixed/fk-partizani-salzburgs-reise-ins-ungewisse-1236607