Mixed

Fußball-Nationalteam: Gewinnen wollen statt zu müssen

Das Spiel gegen Irland weist die weitere Richtung auf dem Weg zur WM 2018 und soll ein Jahr der Rückschläge und Enttäuschungen vergessen lassen.

Fußball-Nationalteam: Gewinnen wollen statt zu müssen SN/GEPA pictures
Auf Marc Jankos Torriecher hoffen die Österreicher gegen Irland.

Zeitsprung zurück in den Juni 1995: Die heutigen Leistungsträger Alessandro Schöpf und Marcel Sabitzer machten gerade ihre ersten Schritte, als es in einem Fußball-Länderspiel Österreichs gegen Irland um viel ging. Es lief holprig in der EM-Qualifikation, Teamchef Herbert Prohaska stand unter Beschuss, nach dem Match in Dublin sollte am "Runden Tisch" der Experten live auf Sendung tabula rasa gemacht werden. Es kam anders: Österreich siegte überraschend mit 3:1, Prohaska blieb noch vier weitere Jahre am Ruder.

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 22.09.2018 um 03:34 auf https://www.sn.at/sport/mixed/fussball-nationalteam-gewinnen-wollen-statt-zu-muessen-892423