Sport

Großschartner auf zweiter Paris-Nizza-Etappe Neunter

Felix Großschartner hat sich auf der 2. Etappe der Radfernfahrt Paris-Nizza am Montag auf dem neunten Platz klassiert. Der Oberösterreicher aus dem Bora-Team kam als Teil einer elfköpfigen Spitzengruppe in die Zielgerade, den Tagessieg holte sich der Italiener Giacomo Nizzolo (NTT Pro Cycling) vor Großschartners deutschem Teamkollegen Pascal Ackermann.

Der Abschnitt führte von Chevreuse nach Chalette-sur-Loing SN/APA (AFP)/ALAIN JOCARD
Der Abschnitt führte von Chevreuse nach Chalette-sur-Loing

Maximilian Schachmann von Bora verteidigte nach dem 166,5 km von Chevreuse nach Chalette-sur-Loing als Achter das Gelbe Trikot. Die Rundfahrt war am Montag wegen des neuartigen Coronavirus ohne Zuschauer fortgesetzt worden. Weil in Frankreich Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Zuschauern derzeit nicht abgehalten werden sollen, reagierten auch die Veranstalter. So waren im Start- und Zielbereich und bei der Siegerehrung keine Zuschauer zugelassen.

Sieben Teams hatten wegen der Ausbreitung des Virus auf eine Teilnahme an der Rundfahrt verzichtet. Im Gegensatz zu den WorldTour-Rennen in Italien war das Rennen nicht abgesagt worden.

Quelle: Apa/Dpa

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 25.01.2021 um 12:40 auf https://www.sn.at/sport/mixed/grossschartner-auf-zweiter-paris-nizza-etappe-neunter-84608170

Kommentare

Schlagzeilen