Mixed

Grundstein für Nationalstadion für Tokio-Spiele 2020 gelegt

Nach einer turbulenten Planungsphase ist in Tokio der Grundstein für das neue Nationalstadion für die Olympischen Spiele 2020 gelegt worden. Japans Ministerpräsident Shinzo Abe sagte am Sonntag bei einer feierlichen Zeremonie laut der Nachrichtenagentur Kyodo, das neue Stadion könne eine "Hochburg des Sports und der Kultur für eine neue Ära" sein, "ein Ort, der Träume und Inspiration wecken kann".

Grundstein für Nationalstadion für Tokio-Spiele 2020 gelegt SN/apa
Japans Ministerpräsident Shinzo Abe.

Die Bauarbeiten für das neue Stadion, das als zentrale Wettkampfstätte für die Spiele 2020 dienen soll, begannen rund 14 Monate später als eigentlich geplant. Ein erster Bauplan der aus dem Iran stammenden und inzwischen verstorbenen britischen Architektin Zaha Hadid war wegen scharfer öffentlicher Kritik an den explodierenden Kosten verworfen worden.

Daraufhin hatte die japanische Regierung von Premier Abe im vergangenen Jahr einen neuen Entwurf des heimischen Architekten Kengo Kuma, des Bauriesen Taisei und des Konzerns Azusa gewählt.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 18.11.2018 um 01:21 auf https://www.sn.at/sport/mixed/grundstein-fuer-nationalstadion-fuer-tokio-spiele-2020-gelegt-618271

Schlagzeilen