Mixed

Handball: Deutsche und Dänen mit Punktemaximum ins WM-Achtelfinale

Die Teams aus Deutschland und Dänemark haben die Gruppenphase der Handball-Männer-WM in Frankreich am Freitag mit dem Maximum von zehn Punkten abgeschlossen. Die Deutschen gewannen das Spitzenspiel der Gruppe C gegen Kroatien 28:21, die Dänen setzten sich gegen Vize-Weltmeister Katar nach Pausenrückstand 32:29 durch. Dahinter holte Schweden mit einem 33:26-Sieg gegen Ägypten in Gruppe D Rang zwei.

Deutschland besiegte Kroatien mit 28:21.  SN/APA (AFP)/CHARLY TRIBALLEAU
Deutschland besiegte Kroatien mit 28:21.

Weißrussland schaffte durch einen 27:25-Erfolg gegen Ungarn den Aufstieg und entging auch einem Duell mit den Dänen, gegen die am Sonntag die Magyaren ranmüssen. Die Weißrussen bekommen es zeitgleich auch mit Skandinaviern zu tun, nämlich den Schweden. Die Deutschen erhalten am Sonntag gegen Katar die Chance, sich für die Viertelfinalniederlage bei der vergangenen WM zu revanchieren. Kroatien trifft letztlich auf die Ägypter.

Schon am Samstag bestreiten die Aufsteiger aus den Gruppen A und B ihre Achtelfinal-Duelle. Norwegen misst sich mit Mazedonien, Gastgeber Frankreich mit Island, Russland mit Slowenien und Brasilien geht gegen Spanien als krasser Außenseiter in die erste K.o.-Runde.

Quelle: APA

Aufgerufen am 19.11.2018 um 06:06 auf https://www.sn.at/sport/mixed/handball-deutsche-und-daenen-mit-punktemaximum-ins-wm-achtelfinale-507802

Schlagzeilen