Mixed

Hard, Fivers, Linz folgten HSG Graz ins Cup-Final-Four

Nach Zweitligist HSG Graz tags zuvor haben am Sonntag im Handball-Cup der Männer auch HLA-Grunddurchgangssieger HC Hard, Titelverteidiger Fivers Margareten und der HC Linz AG den Sprung ins Final Four (14. und 15. April, Ort noch offen) geschafft.

Hard wandelte im Viertelfinalhit zuhause gegen Westwien einen 13:16-Pausenrückstand noch in einen 26:24-Erfolg um. Weit weniger Probleme hatten wie erwartet die Fivers beim 28:20 bei Landesligist Tulln. Mit HIB Graz hätte fast ein zweites Bundesligateam aus der steirischen Hauptstadt das Final-Four-Ticket gelöst, musste sich schließlich aber nach Verlängerung dem HLA-Vertreter Linz mit 34:35 (28:28,16:16) geschlagen geben.

Bereits am Samstag war die HSG Graz, makelloser Gewinner des Grunddurchgangs in der zweithöchsten Spielklasse, weitergekommen. Die Truppe von Spielertrainer Ales Pajovic setzte sich beim Überraschungsteam WAT Atzgersdorf - der Landesligist aus Wien hatte zuvor Bärnbach/Köflach und den SC Ferlach aus dem Bewerb geworfen - in der Verlängerung mit 43:37 (35:35, 23:18) durch.

Quelle: APA

Aufgerufen am 16.11.2018 um 07:07 auf https://www.sn.at/sport/mixed/hard-fivers-linz-folgten-hsg-graz-ins-cup-final-four-400420

Schlagzeilen