Mixed

Hintertürchen zur EM für Innerhofer

Hans-Peter Innerhofer lief bei der CrossAttack in Rif stark. Zwillingsbruder Manuel fehlte, könnte aber trotzdem einen EM-Startplatz erhalten.

 SN/krugfoto/Krug Daniel sen.

Geteilte Freude ist auch im Sport doppelte Freude, das haben Hans-Peter und Manuel Innerhofer schon oft unter Beweis gestellt. Bei der CrossAttack im ULSZ Rif am Samstag konnten die Pinzgauer Zwillinge aber nicht wie gewohnt im Doppelpack angreifen: Manuel, im Gelände der Stärkere der beiden, musste wegen einer Muskelverletzung im Oberschenkel zuschauen. Ärgerlich, weil das Rennen der Qualifikationsbewerb für die Crosslauf-EM in drei Wochen in Samorin (SLK) war. Dennoch gibt es die Chance auf ein Hintertürchen für ihn.

Vorerst aber betätigte sich Manuel als lautstarker Einpeitscher für seinen Bruder Hans-Peter, der auf der 8740 Meter langen Strecke stark lief. Platz acht als schnellster U23-Läufer, mit nur 50 Sekunden Rückstand auf Sieger Richard Ringer (GER/26:35 Min.) stellten den 22-Jährigen ebenso zufrieden wie seinen Trainer Peter Bründl. "Ich habe mich ganz auf mein Rennen konzentriert und gar nicht geschaut, wo ich unter den Österreichern liege", sagte Innerhofer und ergänzte: "Dass ich im Zielsprint noch einen abgefangen habe können, taugt mir."

Bester Österreicher war der niederösterreichische Mittelstrecken-Spezialist Andreas Vojta (team2012.at), der sein EM-Ticket schon zuvor in der Tasche hatte.

Zum Stichwort EM-Ticket für seinen Schützling Manuel Innerhofer konferierte Trainer Bründl noch ausgiebig mit Nationaltrainer Günther Weidlinger. Der ehemalige Olympiastarter ist nun zerrissen zwischen Verbands-Paragrafen und sportlicher Perspektive: "Die Regeln sind klar: Wer nicht die Qualifikation läuft, kann auch nicht bei der EM starten. Aber wenn er fit wird, wäre es schade, wenn er nicht starten könnte. Entscheiden muss das die ÖLV-Sportkommission."

Das Frauenrennen gewann die Tschechin Simona Vrzalova. Einen Heimsieg bei dem vom ClubRun Austria organisierten Bewerb feierte auf der Kurzstrecke der Halleiner Extremsportler und Olympiastützpunkttrainer Gerald Bauer.

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 08.07.2020 um 06:41 auf https://www.sn.at/sport/mixed/hintertuerchen-zur-em-fuer-innerhofer-20694313

Schlagzeilen