Mixed

In einer Minute stößt sie 81 Kilogramm über die Schulter

Ihre Freude ist nicht mit Gewichten aufzuwiegen. Die 15-jährige Lena Raidel erreichte mit ihren Leistungen im Reißen und Stoßen den Vize-Europameister-Titel. Und ihr Ziele sind hoch gesteckt.

Ihr Papa ist zweifacher Weltmeister im Bankdrücken. Auch ihre Mama hat früher Kraftsport gemacht. Und da ist es kein Wunder, dass Tochter Lena Raidel in ihre Fußstapfen tritt. "Ich habe mit dem Gewichtheben mit sieben Jahren begonnen", sagt sie. Und auch schon davor war sie immer bei Wettkämpfen mit Christian Raidel dabei. Erst war es reines Techniktraining, nach einem halben Jahr schon hob sie 15 und 20 Kilogramm. Da das Bankdrücken nicht olympisch ist, hat sich die junge Frau fürs Gewichtheben entschieden. "Ich möchte noch hoch hinaus", sagt die 15-Jährige.

Dass sie dabei auf dem besten Weg ist, bewies sie kürzlich bei der U-15-Europameisterschaft in San Donato in Mailand. Denn die für den USV Lochen teilnehmende Athletin erreichte Silber im Zweikampf, somit ist sie neue Vize-Europameisterin.

Gold ging an Vicki Steiner (Jahrgang 2003, vom KSV Rum). "Sie startete eine Gewichtsklasse unter mir, bis 69 kg", sagt Raidel. Die Tirolerin wurde als Favoritin gehandelt und setzte sich klar durch - im Reißen mit 71 kg Gold vor der Finnin Aino Luostarinen mit 67 kg und der Italienerin Giulia Franco mit 65 kg.

Es sind die mentale Einstellung und die Technik, die die Straßwalchener Schülerin - ab September besucht sie die SSM-Sport-Handelsschule in Salzburg - als besonders wichtig erachtet. Nach dem Aufwärmen mit leichtem Gewicht und leerer Hantel folgten pro Disziplin drei Versuche. "Du hast eine Minute Zeit, erst über dem Knie wird die Zeit gestoppt. Ich heb' immer erst weg bei 15 Sekunden", sagt sie.

Im Endeffekt hob sie in ihrer Kategorie bis 75 kg beim Reißen 65 Kilogramm mit einer Bewegung über den Kopf, beim Stoßen waren es 81 kg mit zwei Bewegungen, erst über die Schulter. "Das ist mein persönlicher Rekord." So hat sich das Training vier Mal die Woche ausgezahlt. Die Straßwalchenerin Lena Raidel gab ihr internationales Debüt und das gleich mit einem Paukenschlag: Silber im Reißen mit neuem Oberösterreich-U-15-Rekord.

Im Stoßen begann Lena sicher bei 75 kg. Die Steigerung auf 79 kg war erfolgreich. Im letzten Versuch ließ sie sich 81 kg auf die Hantel laden, was wiederum einen Rekord darstellt - und somit die Silbermedaille im Stoßen und Zweikampf. Gold ging in beiden Disziplinen an Margarita Arakelyan (Jahrgang 2003) aus Armenien mit 72 kg. Sie schaffte im Stoßen 90 kg, im Zweikampf 162 kg.

Für die kommenden Jahre hat Lena Raidel große Pläne: "Wenn's so weitergeht, wie ich es mir vorstelle, dann ist mein Ziel die Olympiade." Doch zuvor geht's noch ans ausgiebige Feiern mit ihrem Verein USV Lochen. Und Anfang September startet sie beim nächsten Wettkampf in Ranshofen.

Aufgerufen am 12.12.2018 um 12:27 auf https://www.sn.at/sport/mixed/in-einer-minute-stoesst-sie-81-kilogramm-ueber-die-schulter-38532019

Start für Neubau von Fischach-Kraftwerk

Start für Neubau von Fischach-Kraftwerk

Am Standort der heutigen Grabenmühle in Eugendorf existierte schon seit Jahrhunderten eine Mühle und später ein Kraftwerk. Wegen der von der EU vorgeschriebenen Fischaufstiegshilfe stand der bisherige …

Schlagzeilen