Mixed

IOC half nach Überschwemmungen finanziell in Pyeongchang aus

Dreieinhalb Monate nach dem Ende der Olympischen Winterspiele ist Pyeongchang (Südkorea) von Unwettern heimgesucht worden. Überschwemmungen haben rund 50 Häuser zerstört und mehr als 70 Familien obdachlos gemacht. Das Internationale Olympische Komitee (IOC) ließ der Region im Nordosten des Landes 150.000 Dollar als Soforthilfe zukommen.

Quelle: Apa/Ag.

Aufgerufen am 20.08.2018 um 12:49 auf https://www.sn.at/sport/mixed/ioc-half-nach-ueberschwemmungen-finanziell-in-pyeongchang-aus-28816687

Kommentare

Schlagzeilen