Sport

Isaac Asare lief persönliche 100-Meter-Bestzeit

Stark präsentierte sich Union-Salzburg-Athlet Isaac Asare beim Austrian Top Meeting in Eisenstadt. In 10,87 Sekunden blieb er erstmals unter 10,9. Auch Clubkollege Paul Klampfer unterbot eine "Schallmauer".

Isaac Asare (l.) gab in Eisenstadt vollen Einsatz.  SN/gepa
Isaac Asare (l.) gab in Eisenstadt vollen Einsatz.

Fünf Tage nach dem Auftakt in St.Pölten war das Event in Eisenstadt die zweite von fünf Stationen der Austrian Top Meetings Serie. Die neu errichtete Anlage wurde von den Athleten sehr gelobt, auf dem schnellen Belag gelangen zwei Salzburger Sprintern persönliche Bestzeiten.

Asare legte seine 10,87 Sekunden bereits im Vorlauf hin, im Finale war er in 10,92 als Vierter nur unwesentlich langsamer. Sieger Jan Volko aus der Slowakei lief starke 10,25. Klampfer war im B-Finale ebenfalls Vierter, in 10,95 knackte er erstmals die 11-Sekunden-Grenze.

Auch Inge Grünwald war in Eisenstadt am Start. Mit 5,92 Metern blieb die USA-Heimkehrerin noch unter ihren Möglichkeiten, war aber als Zweite hinter Tiffany Eidner (GER/6,16 m) beste Österreicherin.

Highlight des Meetings war der Diskuswurf, in dem das Duell des WM-Dritten Lukas Weißhaidinger mit dem slowenischen Senkrechtstarter Kristjan Ceh fortgesetzt wurde. Bei störendem Rückenwind war der Oberösterreicher diesmal mit 64,22 Metern vor Ceh (63,51 m) vorne. Siebenkämpferin Ivona Dadic zeigte sich im Hochsprung mit 1,82 Metern gut in Form.

Quelle: SN

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 20.01.2021 um 12:30 auf https://www.sn.at/sport/mixed/isaac-asare-lief-persoenliche-100-meter-bestzeit-89706679

Kommentare

Schlagzeilen