Sport

Italiens Sport muss vor dem Corona-Virus zittern

Die Auswirkungen in den nächsten Wochen könnten enorm sein.

In und um Mailand sind schon viele Sportveranstaltungen wegen des Coronavirus gestrichen worden. In Italien sind weitere hochkarätige Veranstaltungen gefährdet. Weltweit wurden vor allem in China viele sportliche Veranstaltungen abgesagt. SN/APA/AFP/ANDREAS SOLARO
In und um Mailand sind schon viele Sportveranstaltungen wegen des Coronavirus gestrichen worden. In Italien sind weitere hochkarätige Veranstaltungen gefährdet. Weltweit wurden vor allem in China viele sportliche Veranstaltungen abgesagt.

Während sich viele Sportveranstalter in Italien noch über künftige Auswirkungen durch den Corona-Virus bedeckt halten, werden dennoch erste Bedenken und Maßnahmen geäußert. Der Veranstalter des Rad-Klassikers Mailand-Sanremo, Mauro Vegni, blickt mit Sorge auf den Ausbruch des Coronavirus in Norditalien. "Im Moment gibt es keinen Plan B für Mailand-Sanremo", sagte Vegni. Die 291-km-Route des für 21. März geplanten Eintagesrennens führt von Mailand zum Teil durch die Lombardei. In dieser Region wurden zuletzt Coronafälle registriert.

Der Ausbruch des Coronavirus betrifft ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 06.12.2021 um 03:02 auf https://www.sn.at/sport/mixed/italiens-sport-muss-vor-dem-corona-virus-zittern-83932765