Mixed

Kansas City Royals glichen in World Series aus

In den World Series der Major League Baseball (MLB) ist den favorisierten Kansas City Royals der erste Sieg gelungen.

Kansas City Royals glichen in World Series aus SN/APA (epa)/JOHN G. MABANGLO
Die Royals streckten sich zum 1:1 in der Serie.

Das Team von Trainer Ned Yost gewann am Mittwochabend im heimischen Kauffman Stadium die zweite Partie der "best of seven"-Finalserie gegen die San Francisco Giants souverän 7:2 und schaffte damit den 1:1-Ausgleich.

Für Kansas City war es der erste World-Series-Sieg seit dem 27. Oktober 1985. Damals standen die "Königlichen" zuletzt in der Endspielserie und wurden Meister.

Nur 24 Stunden nach der klaren 1:7-Auftaktniederlage gelangen den Royals im sechsten Inning beim Stand von 2:2 fünf Runs. San Francisco musste somit nach sieben gewonnenen Finalpartien en suite erstmals wieder als Verlierer vom Platz. In den kommenden drei Partien haben die Kalifornier Heimrecht.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 17.11.2018 um 09:46 auf https://www.sn.at/sport/mixed/kansas-city-royals-glichen-in-world-series-aus-3073318

Schlagzeilen