Mixed

Kanutin Schuring verzichtet auf 500-m-Start im Kajak-Einer

Die Bewerbe der Flachwasser-Kanutinnen bei den Olympischen Sommerspielen in Rio de Janeiro sind für Österreich vorzeitig vorbei. Yvonne Schuring musste ihren für Mittwoch geplant gewesenen Einsatz im Kajak-Einer über 500 m wegen eines grippalen Infekts absagen.

Kanutin Schuring verzichtet auf 500-m-Start im Kajak-Einer SN/APA/HELMUT FOHRINGER
Für Schuring lief es nicht nach Wunsch.

Laut ihrem Trainer und Lebensgefährten Martin Riedl habe sie sich die Erkrankung am Dienstag nach dem B-Finale über 500 m im Kajak-Zweier eingefangen. "Das war offensichtlich die Klimaanlage im Bus beim Zurückfahren ins Dorf. Yvonne ist vom System her nicht auf der Höhe und hat leichtes Fieber", erklärte der Coach.

Schuring hätte in einem stark besetzten Vorlauf für den Aufstieg zwar nur eine Konkurrentin hinter sich lassen, im Semifinale aber nur rund eine Stunde später erneut antreten müssen. Mit Ana Roxana Lehaci hatte die Oberösterreicherin am Dienstag als Dritte des B-Finales im Kajak-Zweier über 500 m Endrang elf belegt. Viktoria Schwarz war im Einer über 200 m 21. geworden. Das Trio war erst am 26. Juli nachnominiert worden.

Quelle: APA

Aufgerufen am 14.11.2018 um 12:50 auf https://www.sn.at/sport/mixed/kanutin-schuring-verzichtet-auf-500-m-start-im-kajak-einer-1152463

Schlagzeilen