Sport

Kapfenberg und Klosterneuburg im ABL-Halbfinale

Titelverteidiger Kapfenberg und Klosterneuburg haben sich auf schnellstem Wege für das Halbfinale der Admiral Basketball Bundesliga (ABL) qualifiziert. Der Grunddurchgangs- und Cupsieger aus der Steiermark feierte am Dienstagabend einen 91:81-Sieg bei den Vienna D.C. Timberwolves, die Niederösterreicher gewannen indes bei den Flyers Wels 87:73 und damit die "best of five"-Serie ebenfalls 3:0.

BC Vienna verkürzte mit einem harterkämpften, aber verdienten 88:86-Heimsieg nach Verlängerung gegen die Oberwart Gunners ebenso auf 1:2 wie die Traiskirchen Lions, die sich vor eigenem Publikum dank besserer Nerven im Finish mit 74:72 gegen Swans Gmunden durchsetzten. Im vierten Spiel der Serien am Donnerstagabend haben die Wiener und Niederösterreicher erneut Heimvorteil und damit die Chance auf den 2:2-Ausgleich.

Die Kapfenberg Bulls hatten in der ersten Hälfte (42:42) mit den Timberwolves schwer zu kämpfen. Doch das dritte Viertel dominierte der Topfavorit dann klar mit 32:20 und feierte letztlich noch einen ungefährdeten Erfolg. Für die achtplatzierten Wiener, die nach eigenen Angaben mit Finanzierungsproblemen für die kommende ABL-Saison kämpfen, dürfte die Partie die vorerst letzte in der obersten Spielklasse gewesen sein. Die Timberwolves, die erst im Vorjahr aufgestiegen waren, werden künftig wohl wieder in der Zweiten Bundesliga spielen.

Keine Probleme hatten dagegen die Klosterneuburg Dukes, die ab dem zweiten Viertel in Wels dominierten und erstmals seit 2013 in der Runde der letzten vier stehen. Die Oberösterreicher verloren damit auch ihr fünftes Play-off-Match.

Quelle: APA

Aufgerufen am 17.11.2019 um 04:03 auf https://www.sn.at/sport/mixed/kapfenberg-und-klosterneuburg-im-abl-halbfinale-69909403

Kommentare

Schlagzeilen