Mixed

Kein "siebenter Streich" von Toronto in NBA

Den Toronto Raptors ist in der NBA kein "siebenter Streich" gelungen. Die Kanadier unterlagen in der Nacht auf Dienstag (MEZ) den Cleveland Cavaliers vor eigenem Publikum 112:116 und verloren damit auch das dritte Saisonduell mit dem Champion knapp. Jakob Pöltl erlebte die erste Niederlage seines Teams nach zuvor sechs Siegen nur von der Bank aus.

Kein "siebenter Streich" von Toronto in NBA SN/APA (AFP/Getty)/VAUGHN RIDLEY
Lebron James und Co. waren zu stark.

Der Titelverteidiger setzte sich im dritten Viertel (28:20) vorentscheidend auf 90:81 ab. Die Gastgeber kamen in der Schlussphase nur noch auf fünf Punkte heran. LeBron James (34) und Kevin Love (28) waren die erfolgreichsten Scorer der Cavaliers. DeMar DeRozan (31) und Kyle Lowry (24) führten die Raptors an, die nach dem verpassten Sprung auf Platz eines in der Eastern Conference in der Nacht auf Freitag im letzten von sechs Heimspielen hintereinander die Minnesota Timberwolves empfangen.

Russell Westbrook verbuchte beim 102:99 von Oklahoma City Thunder über die Atlanta Hawks seines sechstes "Triple-Double" in Serie. Der Guard markierte 32 Punkte, 13 Rebounds und zwölf Assists.

Für nicht weniger als 60 Zähler (Karriere-Bestwert), davon allein 23 im zweiten Viertel, sorgte Klay Thompson beim 142:106 der Golden State Warriors über die Indiana Pacers. Der Guard verwandelte u.a. acht von 14 Distanzwürfen. Die Superstars Kevin Durant und Stephen Curry begnügten sich bei der Gala ihres Teamkollegen mit 20 bzw. 13 Punkten.

Was die Leistung von Klay Thompson noch bemerkenswerter macht, ist der Umstand, dass er seine 60 Punkte in nur 29 Minuten erzielt hat. Kein NBA-Profi hat seit Einführung der Wurfuhr (1954) zu diesem Zeitpunkt mehr Zähler auf dem Konto gehabt. "An dieses Spiel werde ich mich für immer erinnern. Ich hoffe allerdings, ich kann das noch toppen", erklärte der 26-Jährige nach dem Rekord.

Ergebnisse der NBA vom Montag: Toronto Raptors (ohne Jakob Pöltl) - Cleveland Cavaliers 112:116, Philadelphia 76ers - Denver Nuggets 98:106, Brooklyn Nets - Washington Wizards 113:118, Atlanta Hakws - Oklahoma City Thunder 99:102, Chicago Bulls - Portland Trail Blazers 110:112, Milwaukee Bucks - San Antonio Spurs 96:97, New Orleans Pelicans - Memphis Grizzlies 108:110 n.2V. , Houston Rockets - Boston Celtics 107:106, Dallas Mavericks - Charlotte Hornets 101:109, L.A. Lakers - Utah Jazz 101:107, Golden State Warriors - Indiana Pacers 142:106.

Quelle: APA

Aufgerufen am 25.09.2018 um 01:59 auf https://www.sn.at/sport/mixed/kein-siebenter-streich-von-toronto-in-nba-821908

Schlagzeilen