Sport

Kelderman rückt in Bergen Giro-Spitzenreiter Almeida näher

Der Portugiese Joao Almeida hat das Rosa Trikot des Spitzenreiters im 103. Giro d'Italia auch auf der Bergetappe nach Piancavallo (185 km) am Sonntag erfolgreich verteidigt. Der 22-Jährige kam als Vierter (+35 Sek.) zur Bergankunft, führt vor dem Ruhetag aber nur noch 15 Sekunden vor dem Niederländer Wilco Kelderman. Der 29-Jährige wurde zwei Sekunden hinter Tao Geoghegan Hart (GBR) Zweiter. Patrick Konrad war Tages-Sechster (+1:29 Min.) und blieb Gesamt-Neunter (+4:09).

Der Brite Tao Geoghegan gewann die Bergetappe vor dem Ruhetag SN/APA (AFP)/LUCA BETTINI
Der Brite Tao Geoghegan gewann die Bergetappe vor dem Ruhetag

Die Profiteure der Klettertour des 15. Abschnitts waren Keldermans Sunweb-Kollege Jai Hindley (AUS), der sich als Tages-Dritter auf den dritten Gesamtrang verbesserte (+2:56), und Geoghegan Hart, der dank des fünften Etappensieges des Ineos-Rennstalls auf den vierten Rang sprang (+2:57). Der Spanier Pello Bilbao rutschte auf den fünften Rang ab (+3:10), sein Bahrain-Teamkollege Hermann Pernsteiner kletterte als 14. (+1:54) ins Ziel und behielt seinen 15. Gesamtrang (+9:30).

"Bei der heutigen Etappe war das Tempo von Beginn an hoch, und meiner Meinung nach war es die bisher schwerste Etappe beim Giro", sagte Konrad nach der Zieleinfahrt. "Wir konzentrierten uns auf den Schlussanstieg, und ich denke, Rafal (Majka, Anm.) und ich haben uns gut geschlagen. Es ist uns sogar gelungen, einige der Favoriten abzuhängen."

Quelle: APA

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 20.10.2020 um 02:02 auf https://www.sn.at/sport/mixed/kelderman-rueckt-in-bergen-giro-spitzenreiter-almeida-naeher-94384108

Kommentare

Schlagzeilen