Mixed

Linz-Siegerin Cibulkova fordert Kerber im Singapur-Endspiel

Die Deutsche Angelique Kerber ist nach Erklimmen der Nummer-1-Position in der Tennis-Weltrangliste noch einen Sieg vom erstmaligen Gewinn der WTA-Finals entfernt. Sie gewann am Samstag in Singapur ihr Halbfinale gegen die Polin Agnieszka Radwanksa (2) 6:2,6:1. Finalgegnerin am Sonntag ist die Slowakin Dominika Cibulkova (7), 1:6,7:6(5),6:4-Siegerin über die Russin Swetlana Kusnezowa (8).

Linz-Siegerin Cibulkova fordert Kerber im Singapur-Endspiel SN/APA (AFP)/ROSLAN RAHMAN
Kerber ist bisher noch unbesiegt.

Kerber greift als erste Deutsche seit Steffi Graf nach dem Titel bei den WTA-Finals. 20 Jahre nach dem letzten Triumph ihres Idols erreichte die 28-Jährige dank eines überlegenen Auftritts und einem klaren 6:2,6:1 gegen die Vorjahressiegerin erstmals das Endspiel. Nach 75 einseitigen Minuten verwertete sie ihren ersten Matchball und ist im Turnierverlauf damit weiter ungeschlagen.

"Es ist einfach unglaublich", sagte Kerber direkt nach dem Match. Heuer holte sie mit den Australian und US Open schon zwei große Titel. Am Sonntag trifft sie als Favoritin auf die ebenso um ihren ersten WTA-Finals-Titel spielende Cibulkova. Dieses Duell hatte es schon zum Auftakt der Gruppenphase gegeben, die Linz-Siegerin unterlag da 6:7(5),6:2,3:6. Nun besteht für die "Powerfrau" die Chance zur Revanche.

"Ich könnte mir nichts mehr wünschen, als gegen sie im Finale zu spielen und mich zu revanchieren", kündigte die 1,61 m große Cibulkova im mit nur rund 5.000 Zuschauern gefüllten Singapore Indoor Stadium an. Kerber hat fünf von neun Duellen mit der 27-Jährigen gewonnen, und zwar die jüngsten fünf. "Es wird ein gutes Match werden. Ich muss mein bestes Tennis spielen, um sie zu schlagen", meinte die Favoritin.

Quelle: APA

Aufgerufen am 22.09.2018 um 05:24 auf https://www.sn.at/sport/mixed/linz-siegerin-cibulkova-fordert-kerber-im-singapur-endspiel-931735

Schlagzeilen