Mixed

Lorenzo gewann MotoGP-Finale in Valencia, KTM nicht im Ziel

Der entthronte Motorrad-Weltmeister Jorge Lorenzo hat sich am Sonntag den Sieg beim Saisonfinale der MotoGP in Valencia gesichert.

Lorenzo gewann MotoGP-Finale in Valencia, KTM nicht im Ziel SN/AP
Er hatte in Valencia Grund zum Feiern: Jorge Lorenzo.

Der spanische Yamaha-Pilot holte vor seinem Landsmann und Champion 2017, Marc Marquez (Honda), und den Italienern Andrea Iannone (Ducati) sowie Valentino Rossi (Yamaha) seinen vierten Sieg 2016.

Im WM-Schlussklassement setzte sich Marquez (298 Punkte) mit 49 Zählern Vorsprung vor Rossi durch (249). Titelverteidiger Lorenzo wurde mit 233 Punkten Dritter.

Das Königsklassendebüt des oberösterreichischen Herstellers KTM, der das letzte Saisonrennen als Testlauf für sein MotoGP-Engagement im kommenden Jahr nahm, endete bereits vor der Ziellinie. Der finnische Pilot Mika Kallio musste mit der KTM RC16 mit Elektronikproblemen vorzeitig aufgeben.

Quelle: APA

Aufgerufen am 16.11.2018 um 12:16 auf https://www.sn.at/sport/mixed/lorenzo-gewann-motogp-finale-in-valencia-ktm-nicht-im-ziel-889348

Schlagzeilen